G-7-Gipfel im Juni 2015 in München und Elmau

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der G-7-Gipfel vom 4. bis 8. Juni 2015 in Elmau war eine internationale Konferenz eingeladener Staatschefs und Minister. Natürlich haben sich die Konferenz und die Veranstaltungen in ihrem Umfeld auch im nahen München ausgewirkt.

Die zwischenzeitlich auf 8 angewachsene Gruppe war bis zum 25. März 2014 ein Zusammenschluss der Regierungen der größten Industrienationen der Welt. Die Gipfelkonferenz dient defacto der Umgehung anderer Regierungen z.B. in UN-Gremien, zumindest so lässt sich das formulieren: dient der Vorbereitung … . Im Zuge der Krimkrise hatten sieben schon seit längerem zusammenarbeitende Industrienationen beschlossen, Russland nach der Annexion der Krim auszuschließen und die Gruppe der Sieben (G7) wie schon 1976–1998 wieder ohne Russland zu führen. Das Forum diente dem Zweck, Fragen der Weltwirtschaft ohne exakte Tagesordnung und Zielsetzung erörtern zu können. Der Gruppe gehörten 2015 die USA, das Vereinigte Königreich von Großbritannien, Kanada, Japan, Frankreich, Italien und Deutschland an. Die Europäische Kommission hatte Beobachterstatus.

Es war das sechste G7-Gipfeltreffen in Deutschland nach Bonn (1978, 1985), München (1992), Köln (1999) und Heiligendamm (2007).[1]

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "G-7-Gipfel im Juni 2015 in München und Elmau" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: G7-Gipfel_auf_Schloss_Elmau_2015.