Brunnen beim Bismarckturm

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bismarck-Quelle.jpg

Das so genannte Quellheiligtum der Bismarck-Verehrung ist ein München gehörender Brunnen und liegt südöstlich des Bismarckturmes in Assenhausen (Ortsteil von Berg) am Ostufer des Starnberger Sees am Bismarckweg, der von der Dürrbergstraße abgeht, und ist ein Münchner Städtischer Trinkwasser-Brunnen.

Entworfen von Theodor Fischer (1862–1938), dem Leiter des Münchner Stadterweiterungsreferats von 1893–1901, der auch Erbauer des Bismarckturmes war, wurde die Brunnenwand-Nische aus Muschelkalkstein in west-östlicher Orientierung errichtet. Der sparsame und geschmackvolle Reliefschmuck ist von Georg Wrba (1872–1939); die Jahresangabe "A.D. 1899".

Zu erreichen ist der Brunnen über die Starnberger Autobahn, Ausfahrt Percha Richtung Berg, auf der Seeshaupter Straße durch Berg hindurch zum Ortsteil Assenhausen bis hin zur Wegweisung ‘Bismarckturm‘ - rechterhand. Dann geradeaus bis zu einem Parkplatz unter Bäumen. Von hier zu Fuß zurück auf den gerade bei der Dürrbergstraße überquerten Bismarckweg und auf diesem Kiesweg nach rechts hin, am Wald entlang mit Alpenblick in Richtung Allmannshausen. Kurz bevor man ganz auf freies Feld kommt, nach rechts in den Wald einbiegen, in westlicher Richtung; da liegt nahe am Waldrand gleich links auch schon das ‘Quellheiligtum‘.

Quellen/Weblinks