Sha'arei Zion Synagoge

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georgenstraße 71

Die Sha'arei Zion Synagoge in München befindet sich in der Georgenstraße 71 in Maxvorstadt. Übersetzt bedeutet der Name: Haus des Friedens.

Ziel des konservativen JudentumsW ist das Bewahren eines Teils der jüdischen Tradition, soweit sie mit modernen Erkenntnissen und Lebensumständen vereinbar ist. Dahinter steht die Annahme einer historisch bedingten Veränderlichkeit des Judentums mit Bindung an die HalachaW, d. h. an die rechtlichen Aspekte des Judentums zur Ethik und den Bräuchen. Die neu-konservativ ausgelegte Halacha gilt als ihre „Grundnorm“. Es können diesbezüglich im konservativen Judentum rechtliche Grundlagen gelten, die von der bis heute praktizierten traditionell bewahrten (orthodoxen) Halacha abweichen.

Mitglieder der konservativen Bewegung werden angehalten, die Speisegebote (Kaschrut) und die Ruhevorschriften für den Schabbat einzuhalten, wobei einige Regelungen etwas milder als in der Orthodoxie ausgelegt werden.

Konservative Übertritte werden, genau wie andere liberale Übertritte zum Judentum, bisher nicht vom Oberrabbinat des Staates Israel anerkannt.