Piroschki-Party

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo PP 50MB.jpg
Seit April 2007 findet in München Piroschki-Party statt. Sie wird vom Verband der russischsprachigen Jugend in Deutschland „JunOst“ e.V. organisiert und durchgeführt.

Aus dem Bedürfnis, Menschen verschiedener kultureller Hintergründe mittels musikalischer Veranstaltungen zusammenzubringen, entstand die Idee zu Piroschki-Party. Entwickelt wurde das Konzept von der Initiativgruppe gleich gesinnter junger Menschen aus München. Das inhaltliche Konzept der Piroschki-Parties basiert darauf, jeweils eine Band aus Osteuropa und eine weitere Band aus Deutschland einzuladen. Die osteuropäische Kultur wird mit verschiedenen Mitteln präsentiert, neben der Musik werden beispielsweise russische Zeichentrickfilme gezeigt und kulinarische Spezialitäten angeboten.

Der Name Piroschki-Party stammt vom typisch russischen Gericht Piroschki, Teigtaschen mit unterschiedlichsten Füllungen. Diese werden stets bei den Veranstaltungen angeboten. An viele Bands und Sänger, die unsere Parties zum Beben gebracht haben, erinnert man sich gerne zurück:

  • Serebrjanaja svad'ba (Minsk)
  • Karl Hlamkin & Inflammable Orchestra (Moskau)
  • Madbomberinlove (München)
  • Dva Samoleta (Sankt-Petersburg)
  • Sour Beat Cream (München)
  • Trovaci (Düsseldorf)
  • Sergej Babkin (Kharkov)
  • ExpressBrassBand (München)
  • LV und Petrov (München)
  • Pakava It' (Moskau)
  • Tuna Trio and the Ghosts (München)
  • Iva Nova (Sankt-Petersburg)
  • LaBrassBanda (München)
  • Why don't you hear (München)
  • Jurassic Blues (Hamburg)
  • beNuts (München)
  • Bazar Dilo (München)
  • BudZillus (Berlin)
  • Skakavac (München)
  • Trüfell Jam (Nürnberg)
  • Medassi (München, Landshut)

Weblinks