Philipp Müller

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Münchner Arbeiter Philipp Müller (5. April 1931 in Neuaubing — 11. Mai 1952 in Essen) starb, als die Polizei in Essen auf Teilnehmer einer Demonstration gegen die bundesdeutsche Wiederbewaffnung schoss. Es war das erste Mal in der Geschichte der jungen Bundesrepublik Deutschland, dass ein Demonstrant durch die Polizei bei einem Waffeneinsatz getötet wurde.


Stub
Stub

Wie du siehst, ist dieser Artikel oder Abschnitt über Philipp Müller leider noch etwas lückenhaft und kurz. Er könnte gut eine Überarbeitung gebrauchen!

Wenn Du mehr zu diesem Thema weißt, wäre es schön, wenn du daran weiter schreibst. Beteilige dich doch einfach am München Wiki!  Du kannst diese Seite dann gerne weiter bearbeiten.
Vielen Dank!


www

  • (Vorsicht, im WP-Artikel wird das Opfer für sein Engagement auch noch denunziert. Ein Grund dafür ist nicht klar erkennbar.)