Opfer der nationalsozialistischen Euthanasieverbrechen

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Mahnmal für

Opfer von nationalsozialistischen Euthanasieverbrechen in München


EuthMahnm Waldfriedhof Alter Teil GO-3.jpg

Das Mahnmal erinnert an die zahlreichen Opfer der „Euthanasie“-Morde, deren Gehirne von Wissenschaftlern des Kaiser-Wilhelm-Instituts (KWI) für Hirnforschung in Berlin und des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Psychiatrie in München nach deren Ermordung untersucht worden sind.

Die Präparate aus Gehirnen dieser Opfer wurden schließlich auf dem Waldfriedhof beerdigt.

die Inschrift

Zur Erinnerung an Opfer des Nationalsozialismus und ihren Missbrauch durch die Medizin Allen Forschern als Mahnung zu verantwortlicher Selbstbegrenzung


In einer etwas kleineren Schrift wird darunter der Stifterverband des Mahnmals benannt:

Errichtet von der Max-Planck-Gesellschaft 1990


Medien