Neufahrner Kurve

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Neufahrner Kurve ist eine 2018 fertig gestellte Verbindung von der Bahnstrecke Regensburg–Landshut–München zum Flughafen München[1].

Bis zur Inbetriebnahme der Neufahrner Kurve mussten Fahrgäste von der Bahnlinie Regensburg-München in Freising in einen Bus umsteigen, um zum Flughafen zu gelangen. Auch ein Umstieg in Neufahrn in die München S1.png wäre möglich, aber ähnlich zeitraubend gewesen. Die Deutsche Bahn AG erbaute daher ab 2016 eine 2,3 km lange Strecke von Pulling zur Flughafen-S-Bahn. Die zweigleisige, elektrifizierte Strecke führt über einen Damm und eine Brücke über die Autobahn A 92 und fädelt vor dem Haltepunkt Flughafen-Besucherpark in die vorhandene S-Bahn-Strecke Neufahrn-Flughafen ein[2]. Ein in ersten Plänen angedachter Haltepunkt in Mintraching wurde später verworfen[3].

Mit der Neufahrner Kurve verkürzt sich die Anreise aus Ostbayern zum Münchner Flughafen um zwanzig Minuten. Es verkehrt stündlich ein Zug zum Flughafen[4]. Die Strecke ist Teil des so genannten „Erdinger Ringschlusses:“ Bis Ende der 2020er-Jahre soll die Flughafen-S-Bahn bis Erding weitergeführt und über die Walpertshofener Spange auch in die Bahnlinie nach Mühldorf eingefädelt werden.

Weblinks

Einzelnachweise