Max von Pettenkofer-Institut

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zum Max von Pettenkofer-Institut für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie der Ludwig-Maximilians-Universität in München gehören die Lehrstühle (Professuren) für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene und der für Virologie. Neben Forschung und Ausbildung von MedizinerInnen, PharmazeutInnen und BiologInnen führt das Institut mikrobiologische Laboruntersuchungen für Kliniken und Arztpraxen und hygienisch-mikrobiologische Untersuchungen zur Qualitätssicherung in medizinischen Einrichtungen durch. Im weitesten Sinn geht es um die Therapie ansteckender Krankheiten oder Krankheitskomplikationen.


Benannt ist es nach Max Pettenkofer (1818 — 1901), einem Chemiker, der in München forschte und lebte.


Aus der Selbstdarstellung

1. am den Lehrstuhl für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene und den Lehrstuhl für Virologie. Neben Forschung und Lehre (für Mediziner, Pharmazeuten und Biologen) führt das Institut mikrobiologische Laboruntersuchungen für Kliniken und Arztpraxen und hygienisch-mikrobiologische Untersuchungen zur Qualitätssicherung in medizinischen Einrichtungen durch. Forschungsschwerpunkte Vergrößern sind am Lehrstuhl für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene 1.) bakterielle Infektionen des Gastrointestinaltrakts (u.a. Helicobacter pylori, Campylobacter jejuni/coli, Salmonellen), 2.) das Mikrobiom des Darms und seine Rolle in Gesundheit und Krankheit inklusive dem Schutz gegen Infektionen, und 3.) innovative diagnostische Verfahren, am Lehrstuhl für Virologie Adeno,- Herpes- und Cytomegalieviren.

2. Diagnostik - führt Laboruntersuchungen zu Infektionskrankheiten aller Art durch. Häufig werden dazu nicht kommerziell verfügbare Verfahren angewendet, die bei besonderen Risikogruppen wie zum Beispiel immungeschwächten Patienten nach Transplantationen zum Einsatz kommen.

3. Hygiene - Hygienisch-mikrobiologische Untersuchungen werden zur Qualitätssicherung in medizinischen Einrichtungen gemäß der Richtlinie für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention durchgeführt. Insbesondere ist unser Haus für die krankenhaushygienische Versorgung des Klinikums der Universität München zuständig

www, siehe auch