Bücherbrett

Aus München Wiki
(Weitergeleitet von Münchenbibliographie)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Münchenbibliographie

Münchenbücher – München im Buch – …, über München


… alle kommen hier aufs Bücherbrett
München-Bücher (Bücherwand)







Die Idee ist einfach: München im Buch - alle Münchenbücher, so genannte Monachia, die hier bekannt sind; alles kommt hier praktikabel sortiert aufs Bücherbrett. Also es kann eine Münchenbibliographie werden und weil auch Romane und Reiseführer hier ihren Platz finden, wird es kein (abgeschlossener) Bücherschrank, keine Bibliothek sondern ein schlichtes Bücherbrett.

Unten in der nächsten Abteilung haben wir die noch unsortierten oder unvollständigen Buchtitel, man könnte auch schreiben: unerledigtes. Oben auf dem Brett (unten in dieser Liste) wird sortiert: links staubtrocken, ernst, Mitte: bunt, und rechts: lustig. Innerhalb der Abschnitte nach ABC.

Wer mag, macht mit. Wer zweifelt, schaut hin und wieder her. Wer's nicht mag, schaue bitte weg.

Einleitung, Anleitung, Hilfe

Wer etwas spendet und noch keine Idee hat, zu welchem Fachgebiet(-en) es am besten sortiert wird, darf es bei Unsortiertem (im 2. Absatz) einfach hinlegen.

Und wenn die Titelangaben offensichtlich unvollständig sind oder in der falschen Reihenfolge oder zweifelhaft, ganz genauso.

Und zum Technischen: Hinweise zu Literaturangaben

Inhaltsverzeichnis

Hoffen wir mal auf die Cöllner Mainzelmännchen vom Bayerischen Rundfunk oder auf die in der Wikinutzenden. Sie werden es schon richten (vielleicht nicht über Nacht).

Ach ja, erstmal nur Bücher, keine Zeitungen, Aufsätze in Zeitschriften, Weblinks oder PDF-Dateien (kann sein, dass wir das auf Wunsch ändern. Hinweise auf Rezensionen s.u.)

Abgrenzung

Ja, manchmal kann es schwierig zu entscheiden sein. Gehört es noch zu München oder nicht. Vielleicht brauchen wir bei einigen Kapiteln eine Kruschtelecke mit Verschiedenem, Unklarer Zuordnung. Mir fallen Bücher ein, die Bayern und auch München behandeln. Natürlich dürfen die mit aufs Brett. Aber vielleicht in die Kruschtelecke.

Gewünschte Titelangaben

Über Titeleien können sich Bibliothekare, Bibliomanen oder Philosophen wochenlang streiten. Wir halten es mit einem Minimalangabenset in dieser (empfohlenen) Reihenfolge:

  • Name(-en; notfalls der Verlag, die Druckerei): Titel und Untertitel. Ort, Jahr. ISBN-Angabe (falls bekannt/vorhanden)

(Die Kursiv-Auszeichnung des Titels ist in Wikis oft üblich, aber nicht notwendig. Wenn davor ein Doppelpunkt und ein Satzzeichen am Ende stehen, dann sollte es auch genügen. Die neumodische Reihenfolge nur noch mit Kommas oder Leerräumen, bedienen wir noch nicht. Die Angaben sollen klar von einander unterscheidbar bleiben. Auch gegen die Reihenfolge Nachname, Vorname spricht nichts. Sie erleichtert das Sortieren.) Bitte möglichst Originalangaben verwenden und nicht nachträglich den Titel mit "neuer deutscher Rechtschreibung" verändern/verbessern! Das wäre nicht hilfreich. Dafür sind Anmerkungen in Klammern ein mögliches Ventil.

Erweiterte Angaben können sein:

  • Name(-en; notfalls der Verlag), Titel und Untertitel. Übersetzer. Angaben über Autoren von Vor- oder Nachwörtern. Ort, Verlag, Jahr (Jahr einer neueren Auflage). Buchreihe. Gesamtseitenzahl. ISBN-Angabe (falls bekannt/vorhanden; auch von Übersetzungen ins Hochdeutsche, Englische usw.) Immer in Klammern: (renommierte Rezensionen von …; Hinweis zum Standort bei schwer erreichbaren Titeln, insbesondere histor. Quellen; eigene Kommentare)

… und hier gehts los:

Unvollständiges, Unsortiertes, Bücherspenden

… noch unsortierte oder unvollständige Buchtitel ( bitte einfach ans Ende dieses Absatzes reinkopieren. Danke für die Spende! )
  • Alexander Heilmeyer: Wanderbücher der Münchner Neuesten Nachrichten - Die nähere Umgebung Münchens., Knorr & Hirth, München, März 1925 (Sammelband - 5 Hefte, 5 X ca. 41 Seiten.)
  • Volker Laturell: Volkskultur in München – Aufsätze zu Brauchtum, musikalische Volkskultur, Volkstanz, Trachten und Volkstheater in einer Millionenstadt. Buchendorfer, München, 1997. ISBN 3-927984-63-9

Architektur

  • Georg Dehio, Dehio-Vereinigung u. a. als Hrsg. Autoren Ernst Götz, Heinrich Habel, Karlheinz Hemmeter u.a.: Handbuch der deutschen Kunst­denkmäler. Band Bayern IV. München und Oberbayern. Deutscher Kunstverlag, München, 2006 - 3. Auflage. 1552 Seiten. ISBN 978-3-422-03115-9 (vorhergehende Neubearbeitung 1990. Umfasst neben München rund 2500 Orte. Verlagsinform.)
  • Matthias Donath: Architektur in München 1933-1945: ein Stadtführer. Lukas Verlag, 2007. 87 Seiten. ISBN 978-3867320115 (dreißig für die damalige Architektur repräsentative Beispiele. Historische Fotos des ursprünglichen Zustand. Stadtplan dazu)
  • H. Habel, K. Merten, Michael Petzet, S. Quast: Münchener Fassaden. Bürgerhäuser des Historismus und des Jugendstils. Prestel, München, 1974. ISBN 3-7913-0048-2
  • Christoph Hackelsberger: Ein Architekt sieht München, Hugendubel, München, 1981. (144 Seiten)
  • Ulrike Haerendel: Kommunale Wohnungspolitik im Dritten Reich: Siedlungsideologie, Kleinhausbau und "Wohnraumarisierung" am Beispiel Münchens. 1999
  • August Hahn: Der Maximilianstil in München, Programm und Verwirklichung. München 1982: Heinz Moos Verlag. ISBN 3-7879--0230-9
  • Sebastian Holmer, Claudia Kapsner, Steffen Krämer (Hrsg.): Aufbruch ins 21. Jahrhundert - Münchner Architektur und Städtebau seit 1990. Volk Verlag, 2012. 288 Seiten (junge Kunsthistoriker bewerten 200 Bauprojekte) neu !
  • Brigitte Huber: Das Neue Rathaus in München. Georg von Hauberrisser (1841-1922) und sein Hauptwerk. Herausgegeben vom Stadtarchiv München, Dölling und Galitz Verlag, München, 2009. 240 S. ISBN 3-937904-24-7 (ausklappbare Doppelseite mit detaillierter Erklärung der Fassaden)
  • Max Megele: Baugeschichtlicher Atlas der Landeshauptstadt München. Schriftenreihe des Stadtarchivs München (1950er, beginnend 1951, Bd. 1 enthält u.a. folgende Karten: Die Festung München, Die bauliche Entwicklung der Stadt München 1724 - 1808, Münchens Zerstörung durch Luftangriffe 1939 - 1945, Die Eingemeindungen, Entwicklung des Münchner Straßenbahnnetzes 1876 - 1946, Münchner Verkehrsnetz nach schweren Luftangriffen, Die Erweiterungen der Münchner Friedhöfe, Die Kellerstadt der Münchner Brauereien im Jahre 1850, Vom Bierkeller zur Großbrauerei, Die bauliche Entwicklung der Stadt 1808 - 1833, 1833 - 1858, 1858 - 1883, 1883 - 1908, 1908 - 1933, 1933 - 1941)
  • Münchener bürgerliche Baukunst der Gegenwart. Eine Auswahl von charakteristischen öffentlichen und privaten Neubauten. Abteilung V Wohn-, Geschäfts- und Landhäuser in neuerer Stilrichtung. München, Architektur-Buchhandlung u. Verlag von L. Werner, 1901.
  • Winfried Nerdinger: Bauen im Nationalsozialismus. Bayern 1933-1945. München, Architekturmuseum der TU, Klinkhardt und Biermann, 1993. ISBN 3-7814-0360-2
  • Winfried Nerdinger (Hrsg.): Architekturführer München. Reimer, Berlin, 2007. 285 Seiten. ISBN 978-3496013594
  • Otto Maria Reis: Die Gesteine der Münchner Bauten und Denkmäler. Veröffentlichungen der Gesellschaft für Bayerische Landeskunde, e.V. München. München, 1935. (bei google books) 243 Seiten.
  • Rudolf Reiser: Alte Häuser - Große Namen: München. Siehe unter: Einzelne Bürgerhäuser
  • Michael Schattenhofer: Das Alte Rathaus in München seine bauliche Entwicklung und seine stadtgeschichtliche Bedeutung. München, 1972
  • Franz Schiermeier: Stadtatlas München, Karten und Modelle von 1570 bis heute. Herausgegeben vom Münchner Stadtmuseum und vom Stadtarchiv München, Franz Schiermeier Verlag München 2003. ISBN 3-9809147-0-4.
  • Franz Schiermeier: Münchner Stadtmodelle, 1570 Stadtmodell von Jakob Sandtner, 1863 Stadtmodell von Johann Baptist Seitz, 2017 Münchner Stadtmodell des Referats für Stadtplanung und Bauordnung, Franz Schiermeier Verlag München, 2018 - ISBN 978-3-943866-60-5.
  • Günter Standl, Rupert Bachmann: Müller'sches Volksbad. Rosenheimer Verlagshaus, 2001. ISBN 347553164X
  • Michael Wening: Historico topographica descriptio Bavariae (entstanden von 1701 bis 1726, zeigt nach Rentämtern geordnet, Abbildungen von bayerischen Städten, Schlössern und Klöstern)
  • Michael Weithmann: Burgen in München. Stiebner Verlag, München, 2006. ISBN 3-8307-1036-4
  • Werner, s.o. bei Münchner ... (Verlag, ohne Autorenangabe)
  • Jürgen Wurst, Alexander Langheiter (Hrsg.): Monachia. München, Städtische Galerie im Lenbachhaus, 2005. S. 97. ISBN 3-88645-156-9
  • Die Sammlung des Architekturmuseums der TUM umfasst circa 500.000 Zeichnungen und Pläne von annähernd 700 Architekten (also die Hauptliteraturgattung der Architekten). Sie ist das größte Spezial- und Forschungsarchiv für Architektur in Deutschland. Schwerpunkte: deutsche Architektur vom 19. bis 21. Jahrhundert, insbesondere auch aus München. Register nach Architekten:

Zu einzelnen Bürgerhäusern

  • Harry Baer: "Das Mutterhaus - Erinnerungen an die 'Deutsche Eiche'.'" Männerschwarm, 2001. isbn 3861492016 (Vgl. WP)
  • Hans-Günther Griep: Kleine Kunstgeschichte des deutschen Bürgerhauses. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1985 - 2. Auflage 1992. 304 S. ISBN 978-3534092338 (allgemein)
  • Brigitte Herpich: Bürgerhäuser und Villen in München (Bd 1 - Englischer Garten und Schwabing, Seidl-Villa). 2007. ISBN 3932292413


Zu Brücken

  • Christoph Hackelsberger (bis 2012): München und seine Isar-Brücken. München, Heinrich Hugendubel Verlag, 1981. 140 S. ISBN 3-88034-107-9
  • Christoph Hackelsberger: Das Ende einer alten Brücke. 1980
  • Kai Lucks: Die Münchner Isarbrücken im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Dissertation an der Technischen Universität München 1976.
  • Polytechnischer Verein (Hrsg.): Die eiserne Bahnbrücke über die Isar. 1858 (? in: Neues Kunst- und Gewerbeblatt ? Zur Großhesseloher Brücke)
  • Christine Rädlinger, Landeshauptstadt München (Hrsg.): Münchner Isarbrücken. Brücken bauen von der Stadtgründung bis heute. Herausgegeben vom Baureferat der Landeshauptstadt München. Franz Schiermeier Verlag, München, 2007. 288 Seiten. ISBN 978-3-0811425-1-8 (zu 65 Bauwerken)
  • Hermann Wilhelm: Krieger, Kaiser, Kaufleute. Die abenteuerliche Geschichte der Münchner Ludwigsbrücke. Münchenverlag, München. 160 Seiten. ISBN 978-3-937090-30-6 (vergl. Artikel Ludwigsbrücke)

noch einarbeiten.:

  • Bosch: Die Brückenbauten in München. 1911. Bayerischer Architekten- und Ingenieur-Verein. (Lieferung 12 - Brücken 3)
  • Peter Klimesch: Isarlust - Entdeckungen in München, MünchenVerlag, München 2011, ISBN 978-3-937090-47-4. [1]Die Münchner Isar und die Münchner Brücken von der Großhesseloher Eisenbahnbrücke bis zur St.-Emmeram-Brücke
  • Korhammer, Franzke, Rudolph, Lisson: Drehscheibe des Südens - Eisenbahnknoten München. 1991
  • Christine Rädlinger, Landeshauptstadt München (Hrsg.): Münchner Isarbrücken. Brücken bauen von der Stadtgründung bis heute. Herausgegeben vom Baureferat der Landeshauptstadt München. Franz Schiermeier Verlag, München, 2007. 288 Seiten. ISBN 978-3-0811425-1-8 (Detaillierte Verlagsinform. dazu mit Inhaltsregister)

Andere Bauten

(damit sind Bauwerke gemeint, die keine Wohnhäuser aber auch keine Kirchen o.ä. sind. Z. B. Museen, Rathäuser, Bahnhöfe u. a.)

  • Felix Billeter, Antje Günther, Steffen Krämer (Hrsg.): Münchner Moderne. Kunst und Architektur der zwanziger Jahre, München/Berlin, 2002
  • Sabine Brantl: Haus der Kunst München. Ein Ort und seine Geschichte im Nationalsozialismus. Allitera Verlag, München, 2007. ISBN 978-3-86520-242-0 (Edition Monacensia)
  • Fritz Ferchl: Die Stadtappothecken - Chronik der ältesten Apotheke Münchens. Wissenschaftliche Verlagsanstalt, Stuttgart, 1927. 61 Seiten.
  • Michael Schattenhofer: Das alte Rathaus in München, seine bauliche Entwicklung und seine stadtgeschichtliche Bedeutung. München, 1972.
  • J. Rückert: Die neue anatomische Anstalt in München. J. F. Bergmann, Wiesbaden, 1910. 109 S, + 18 Tafeln. (kein ISBN)
  • Arnold Zenetti: Der Vieh- und Schlacht-Hof in München. G. Franz'schen Buchdruckerei, J. Bolster & A. Mayer, München. 1880. (Arnold Zenetti November 1879), 19 Textseiten & 15 Tafeln, teils Doppelseitig. Grösse: 465mm x 330mm (kein ISBN)

Zu den Brunnen und Wasserspielen

  • Otto Josef Bistritzki, Margarete Baur-Heinhold, Heide Hohendahl und a.: Brunnen in München. Lebendiges Wasser in einer großen Stadt. Callwey, 1974, Neuauflage 1991. 238 Seiten. ISBN 3766705040
  • Ernst Henle: Die Wasserversorgung der königlichen Haupt- und Residenzstadt München, Carl Gerber, 1913. In: Festschrift zur 53. Jahresversammlung des Deutchen Vereins von Gas= und Wasserfachmännern, München 1912
  • Ernst Theodor Mayer: Die städtischen Trinkwasserbrunnen in München. Selbstverlag, München, 2006 und 2007, 88 Seiten. Ringheftung
  • Juliane Reister: Brunnenkunst und Wasserspiele: Spaziergänge in zehn Münchner Stadtteilen. MünchenVerlag, 2008.[2] 126 Seiten. ISBN 978-3-937090-26-9
  • J. Reister: Brunnenballaden - Vom alten Schwabing in die große Stadt. imma Marketing GmbH, München 2002. 71 Seiten. ISBN 3-9807310-4-9
  • J. Reister: Wasserspiele in München - Rundgänge zu den Brunnen der Innenstadt. Buchendorfer, München 1992. 144 Seiten. ISBN 3-927984-12-4
  • Landeshauptstadt München: Text - Otto Josef Bistritzki: Fotokatalog Münchner Brunnen - Brunnenfotowettbewerb 1982. Wolf und Sohn, München
  • Die Wasserversorgung der Stadt München zugleich ein Führer in ihr Quellengebiet im Mangfalltal und auf den Taubenberg. Seyfried - Schnell, München, 1906. 63 Seiten & Plan & Beschreibung und Festrede zur Inbetriebnahme des Wittelsbacher-Brunnens am 12. Juni 1895. (keine ISBN)
  • Rudolf J. Praetorius: München an der Küste seiner Brunnen. Beck Kalender 1979, Oestereicher & Wagner, München, 1978. 24 Doppelseiten, ca. 50 Brunnen werden wunderbar beschrieben.

Gartengestaltung, Englischer Garten und Landschaftsbau

  • Åkerman, Juliane von: Friedrich Ludwig von Sckell. In: Wurst, Jürgen und Langheiter, Alexander (Hrsg.): Monachia. München: Städtische Galerie im Lenbachhaus, 2005. S. 161-162. ISBN 3-88645-156-9
  • Utta Bach: Die Gartenkultur am Münchner Hof unter Kurfürst Max Emanuel 1679 - 1726. Herbert Utz Verlag, München, 2007, ISBN 978-3-8316-0771-6
  • Theodor Dombart: Der Englische Garten zu München. Geschichte seiner Entstehung und seines Ausbaues zur großstädtischen Parkanlage. Hornung, München, 1972. ISBN 3-87364-023-6
  • Pankraz Freiherr von Freyberg (Autor); Bayerische Verwaltung der Staatlichen Schlösser, Gärten und Seen; Ernst-von-Siemens-Kunstfonds (Hrsg.): Der Englische Garten in München. Erweiterung der Festschrift «200 Jahre Englischer Garten in München». Knürr, München, 2000. ISBN 3-928432-29-X
  • Franz Hallbaum: Der Landschaftsgarten. Sein Entstehen und seine Einführung in Deutschland durch Friedrich Ludwig von Sckell 1750–1823, München 1927
  • Volker Hannwacker: Friedrich Ludwig von Sckell. Der Begründer des Landschaftsgartens in Deutschland, Deutsche Verlagsanstalt, Stuttgart 1992, ISBN 3-421-03012-X
  • Oswald Hederer: Münchner Baukunst um 1800 und Aussagen zur Gartengestaltung, München, 1952.
  • Rainer Herzog: Friedrich Ludwig von Sckell und Nymphenburg. Bayerische Schlösserverwaltung, München, 2003. ISBN 3-932982-52-5
  • Iris Lauterbach (Hrsg.): Friedrich Ludwig von Sckell (1750–1823): Gartenkünstler und Stadtplaner, Wernersche Verlagsanstalt, Worms, 2002. ISBN 3-88462-190-4
  • Angelika Papillion-Piller: Der Englische Garten in München als „Volksgarten“. Die Ziele seiner Initiatoren und die Reaktionen der Bevölkerung bis 1830. München, [2000] (eine Magisterarbeit an der Universität München).
  • Christine Rädlinger für das Stadtarchiv München: Geschichte der Münchner Stadtbäche. Verlag Franz Schiermeier, München, 2004. ISBN 3-9809147-2-0
  • Stefan Rhotert, Waldemar Palten, Elmar D. Schmid: Englischer Garten München. Amtlicher Führer. Reihe: Veröffentlichungen der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen. 2., veränderte Auflage. München, 1989.
  • Jean Louis Schlim: Ludwig II. - Traum und Technik. MünchenVerlag, München, 2010. ISBN 978-3-937090-43-6. (Der Wintergarten auf der Münchner Residenz, mit 3D-Simulationen.)
  • Margret Wanetschek: Grünanlagen in der Stadtplanung von München. 1790 – 1860. Neu herausgegeben von Klaus Bäumler und Franz Schiermeier Franz Schiermeier Verlag, München 2005, ISBN 978-3-9809147-4-1

Zu Friedhöfen, Grabdenkmälern

  • August Alckens; Die Epitaphien der Altstadt-Kirchen, Pinsker, 1974, 218 Seiten. ISBN 3-920746-14-7
  • Helene und Egon Freiherr von Berchem, Die adeligen Begräbnisstätten auf dem Südlichen Friedhof zu München, Max Kellerer, München, 1913, 79 Seiten. (Keine ISBN) In der Serie: Veröffentlichungen der Ortsgruppe München des St. Michael Verein Deutscher Edelleute
  • C. Denk & J. Ziesemer: Kunst und Memoria - Der Alte Südliche Friedhof in München. Bayerisches Nationalmuseum & Stadtarchiv München. Deutscher Kunstverlag, Berlin 2014. 543 Seiten. ISBN 978-3-422-07227-5
  • Franz Xafer Freninger: Führer durch die beiden Abteilungen des Südlichen Friedhofs in München - die Verstorbenen vom Jahre 1885 bis 1891, Verlag des Literarischen Instituts, München, 1892, 160 Seiten. (kein ISBN)
  • Hier ruht, was sterblich war. Der Nymphenburger Friedhof in München — Geschichte und Biographien. Herausgeber und Verlag: Geschichtswerkstatt Neuhausen e.V., München, 2004. ISBN 3-931231-07-0
  • Rudolf M. Kloos: Die Inschriften der Stadt und des Landkreises München. Druckenmüller, Stuttgart. 1958. 370 Seiten (ISBN - Keine)
  • Alexander Langheiter, Wolfgang Lauter: Alter Südfriedhof in München. MünchenVerlag, München 2008, ISBN 978-3-937090-34-4
  • Paul Ernst Rattelmüller: Pompe Funebre - im alten Bayern und seiner Landeshauptstadt München, Hugendubel, München, 1974, 172 Seiten. ISBN 3-88034-002-1
  • Gerd Otto-Rieke: Gräber in München – Menschen, die uns bewegten. Alabasta Verlag, München 2008, ISBN 978-3-938778-08-1.
  • Erich Scheibmayr: Letzte Heimat. Persönlichkeiten in Münchner Friedhöfen 1784–1984. Selbstverlag Scheibmayr, München, 1985, 2. A. - 1989
  • Erich Scheibmayr: Wer? Wann? Wo?, München, 3 Teile, 1989, 1997, 2002, Eigenverlag
  • Franz Schiermeier, Florian Scheungraber: Alter Südlicher Friedhof in München. Geschichte und Berühmtheiten. Übersichtsplan der Grabmäler. Herausgegeben zum 850. Stadtgeburtstag Franz Schiermeier Verlag, München 2008, ISBN 978-3-9811425-6-3
  • Nicolaus Zach: Auswahl der vorzüglichsten Denkmäler des Münchner-Kirchhofes, in 3 Teilen, Lithografische Kunstanstalt - Nicolaus Zach, München, 1839-1840/1848. Keine ISBN
  • Elfi Zuber: Der Alte Nördliche Friedhof. Ein Kapitel Münchner Kulturgeschichte. Zeke Verlag, 1983. 214 Seiten. ISBN 3924078017 (Vorwort; bei stadt-muenchen.net)

Zu Kirchenbauten

  • (Karl Bosl, Richard Bauer), Günther-Alexander Haltrich: Leo von Klenze - Die Allerheiligenhofkirche in Münchene. Miscellanea Bavarica Monacensia - #115 -, München, Stadtarchiv, 1983. (151 Seiten)
  • Prelat Angelikus Eberl: Geschichte des Kapuziner-Klosters an der Schmerzahften Kapelle und bei St. Anton. Lentnerische Buchhandlung, 1897. (304 Seiten)
  • Michael Herhauser (Stadtpfarrer von Heilig Geist): Die Hl. Geist-Kirche in München - Kurze Gründungsgeschichte und Bericht über die Renovierung im Jahre 1907-1908.. Franz Xaver Seitz, München, 1909. (39 Seiten +7 Seiten)
  • Andreas Hildmann, Norbert Jocher: Die Münchner Kirchen - Architektur - Kunst - Liturgie, Schnnell & Steiner, 2008, 339 Seiten. ISBN 978-3-7954-1868-7 bzw. ISBN 3795418682
  • Norbert Knopp: Die Frauenkirche zu München und St. Peter. Stuttgart, Müller & Schindler, 1970. ISBN 3-87560-000-2
  • Joseph Kögel: Geschichte der St. Kajetans-Hofkirche, der Theatiner und des Kgl. Hof. und Kollegiatstiftes in München, Herber & Co, München, 1899. Keine ISBN
  • Wilhelm Kücker: Das Alte Franziskanerkloster in München. Historischer Verein von Oberbayern, München, 1963. Keine ISBN
  • Adalbert Kuhn: Geschichte des Spitals, der Kirche und der Pfarrei z. hl. Geist in München, Lentner, 1891. Keine ISBN
  • Norbert Lieb, Heinz Jürgen Sauermost: Münchens Kirchen, Süddeutscher Verlag, München, 1973. ISBN 3-7991-5623-3
  • Peter Pfister, Hans Ramisch: Der Dom zu Unserer Lieben Frau in München, Wewel Verlag, München, 1987-1994. ISBN 3-87904-199-7
  • M. A. Schmid: St. Paul in München, Josef Fink, München, 2010. ISBN 978-3-89870-578-5
  • Wolfram Selig: Synagogen und Jüdische Friedhöfe in München. München, 1988.
  • Markus Westenthanner: Die Giesinger Pfarrei zum Hl. Kreuz in Geschichte und Gegenwart, Lebenegg, München, 1927. Keine ISBN

Bildbände, Reiseführer

( ein bekannter Internet-Buchhändler bietet zum Stichwort München über 600 Reiseführer an. Hier also eine winzig kleine Auswahl.)


Siehe auch: Diese Personen bzw. Unternehmen bieten Stadtführungen an

Für die gesamte Stadt

  • Stephan Albrecht, Martin Höppl (Hrsg.): München. Stadtbaugeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Michael Imhof Verlag, Petersberg, 2016. ISBN 978-3-7319-0185-3
  • August Alckens: Die Gedenktafeln der Stadt München. Bruckmann, München, 1935. 99 Seiten.
  • August Alckens: Die Denkmäler und Denksteine der Stadt München. Callwey, München, 1936. 198 Seiten + Stammbaum.
  • Elisabeth Angermair (Stadtarchiv München): München im 19. Jahrhundert - Frühe Photographien 1850-1914. Einleitung von Michael Stephan. Schirmer/Mosel Verlag, München, 2013. 319 Seiten (ca. 280 Einzelfotos). 319 Seiten. ISBN 3829606540
  • Martin Arz: Unser München - Das Stadt Teil Buch. Fotografien Marc Schäfer. Hirschkäfer Verlag, 2011. 280 Seiten. ISBN 978-3940839176 (Rezension mit Bildern)
  • Otto Aufleger, Franz Trautmann (Hrsg.): Alt-München in Bild und Wort. L. Werner, München. 1897. Mappe, 64 Seiten Text und 92 lose Tafeln (Abbildungen. Reedition: Die Alt-Münchner Wahr- und Denkzeichen: Geschichten und Anekdoten aus München. 2007 von Friedrich Trautmann. ISBN 3981149807)
  • Christian Bäck, editionpanorama, MA, 2013 (Panoramen von Mü, Bildband in Großformat)
  • Susanne Bartel: München zu Fuß: 30 Spaziergänge, 30 Postkarten. Ars Vivendi, 2007. ISBN 978-3897167186
  • Richard Bauer: Das alte München. Schirmer/Mosel, München, 1982. 226 Seiten. ISBN 3-88814-108-7
  • Richard Bauer: Ruinenjahre: Bilder aus dem zerstörten München 1945-1949. Bassermann Inspiration, 2010. 212 Seiten. ISBN 3809480126
  • Richard Bauer, Eva Graf, Erwin Münz: Zu Gast im alten München. Hugendubel, München, 1982/1987. 276 Seiten. ISBN 3-88034-183-4
  • Richard Bauer, Eva Graf: Nachbarschaften. Hugendubel, München, 1984. 208 Seiten. ISBN 3-88034-246-6
  • Richard Bauer, Eva Graf: Stadtvergleich. Hugendubel, München, 1985/1998. 203 Seiten. ISBN 3-88034-281-4 (historischen Fotografien kontrastiert; kurze Inhaltsangabe des Verlags ausk.)
  • Richard Bauer, Eva Graf: Der Stadtfotograf. Georg Pettendorfers Ansichten von München 1895 - 1935. Hugendubel, München, 1989. 215 Seiten. ISBN 3-88034-447-7
  • Richard Bauer, Eva Graf: Links und rechts der Isar. Hugendubel, München, 1991. 236 Seiten. ISBN 3-88034-534-1
  • Richard Bauer: Ansichten und Einsichten. Hugendubel, München, 1994. 215 Seiten. ISBN 3-88034-749-2
  • DuMont-direkt Reiseführer München mit Cityplan. 2017. isbn 3770183835
  • Karl Forster, Stephan Bernhard: MARCO POLO Reiseführer München. Mit Cityatlas von MAIRDUMONT, Ostfildern, 2009 (Reiseführer)
  • Klaus Gallas: München. Von der welfischen Gründung Heinrichs des Löwen bis zur Gegenwart: Kunst, Kultur, Geschichte. Köln, DuMont, 1979. 443 Seiten. Bzw. Kunst-Führer, DuMont, Ostfildern, 10. Auflage, 1993. ISBN 3-7701-1094-3
  • GEO Special / 03/2015 - München – 1. Januar 2016, isbn 3652004019
  • Thomas Grasberger: Gebrauchsanweisung für München. Piper, 2008
  • Christina Haberlik: Das Gesicht der Stadt – Münchens schönste Fassaden. MünchenVerlag, München 2011, ISBN 978-3-937090-31-3 (Essays zur „Fassade“ und Fassadenpreise 1970–2009).
  • Jaksch, György Jankovics (Illustrat.): München: Kultur, Sport, Wirtschaft. Kunstverlag Bühn, 1973. 90 S.
  • Hans Lankes, Michael Spaan: Das neue Stadtbuch München. 448 Seiten: Stadtbuch-Verlag, 2003, 3. Ausgabe. ISBN 3930966050
  • Elfi Ledig, Vera Gaudermann (Fotos): Top 10 München. Dorling Kindersley Reiseführerverlag, 2005. 160 Seiten. Neuauflage 2011. ISBN 978-3831006946
  • Klaus Leidorf (Fotos), R. W. B. McCormack, Eva Dempewolf (Herausgeber): Hoch über München: Luftbilder. 2009, 160 S. ISBN 3941167197 (Bildband)
  • Rüdiger Liedtke: 111 Orte in München, die man gesehen haben muss. Band 1 + 2 + Geschichten, je ca. 240 Seiten. ISBN 978-3-95451-043-6
  • Merian-Heft München (9/2013)
  • Friedrich Morin, Theodor Trautwein: Neuester Wegweiser durch München und seine Umgebungen - Die Sehenswürdigkeiten und Sammlungen der baierischen Hauptstadt. München, 1870. Verlag Kaiser
  • Otto Reis: "Die Gesteine der Münchner Bauten und Denkmäler", Bayerische Landeskunde, München, 1935
  • Hans Eckart Rübesamen,‎ Annette Rübesamen: Merian live!, München. Merian, 2001. ISBN 3774259844
  • Lillian Schacherl, Josef H Biller: ADAC Reiseführer plus – München. Mit Stadtplan von ADAC Verlag, 2010
  • Daniela Schetar, Friedrich Köthe, National Geographic: Spirallo Reiseführer München: Magazin. Infos und Tipps. Touren. Mairdumont, Ostfildern, 2008. 208 Seiten. ISBN 978-3829732376
  • Daniela Schetar, Friedrich Köthe: Münchner Schmankerl: Für Münchner Kindl und Zugroaste. Gmeiner-Verlag, Meßkirch, 2013. ISBN 978-3-839-24058-8
  • Duncan J. D. Smith: Nur in München: Ein Reiseführer zu sonderbaren Orten, geheimen Plätzen und versteckten Sehenswürdigkeiten. Übersetzung: Milena Greif. Verlag Brandstätter, 2009. 231 Seiten. ISBN 978-3850332330
  • Christine Broll von Stöppel: München und Umgebung. Freizeit mit Kindern: Von Eltern für Eltern - von Kindern getestet. 61 Ausflüge für jedes Wetter und jede Gelegenheit. 2008
  • Michael Volk: München. 2009. ISBN 3937200622 (Bildband)
  • Artur Weese: Berühmte Kunststätten, No. 35. München. Seemann, 1906.
  • Achim Wigand: Reiseführer München MM-City. 304 Seiten, herausnehmbare Karte (1:15.000). 5. Auflage - 2017. michael-mueller-Verlag, auch als E-Book. ISBN 978-3-95654-461-3
Siehe auch
Touristen-Apps und e-Books

Nur die Burgen, Schlösser

  • Luisa Hager: Nymphenburg - Schloß, Park und Burgen. Amtlicher Führer, Bayerische Verwaltung der Schlösser Gärten und Seen, München, 1965.
  • Gerhard Hojer: Die Prunkappartments Ludwigs I. im Königsbau der Münchner Residenz. Forschungen zur Kunst- und Kulturgeschichte, Band II. 172 Seiten, 1992. ISBN 978-3-88034-639-0
  • Winfried Ranke: Joseph Albert - Hofphotograph der Bayerischen Könige. Schirmer - Mosel, München, Juli 1977. 158 Seiten und und 222 ganzseitige Bildtafeln. ISBN 3-921375-09-6
  • Christian Behrer, Das unterirdische München. Stadtkernarchäologie in der bayerischen Landeshauptstadt, München 2001.
  • Christian Behrer/Andreas Poost/Stefan Wolters, Hofbrauhaus und Hofbibliothek: Spurensuche unter dem Alten Hof. Landeshauptstadt München, Oberbayern, in: Das Archäologische Jahr in Bayern: 2004, 174-177.
  • Enno Burmeister, Die baugeschichtliche Entwicklung des Alten Hofes in München, München 1999.
  • Kurt Faltlhauser (Hrsg.): 750 Jahre Alter Hof München. Festschrift anlässlich des Abschlusses der Restaurierungsarbeiten in Burg- und Zwingerstock, München, 2003
  • Heinrich C. Föringer: Bericht über die im Alten Hof aufgefundenen Wandgemälde, in: Oberbayerisches Archiv 12 (1851/52), 266-296.
  • Egon J. Greipl: Der Alte Hof in München. Historische und denkmalpflegerische Bedeutung, in: Kurt Faltlhauser (Hg.), 750 Jahre … 2003, 13-30.
  • Michael Menzel: Ludwig der Bayer und der Alte Hof, in: Alois Schmid/Katharina Weigand (Hg.), Schauplätze der Geschichte in Bayern, München 2003, 134-148.
  • Reinhold Schaffer, An der Wiege Münchens, München 1938.
  • Alois Schmid: Der Alte Hof zu München, der Ausgangspunkt der Residenzbildung im Herzogtum Bayern, in: Bayerische Vorgeschichtsblätter 65 (2000), 265-278.
  • Karl Schniering: Baugeschichtliche Untersuchungen im Alten Hof in München, in: Denkmalpflege Informationen. Ausgabe B 121 (2002), 12-14.
  • Hubertus Seibert, Alois Schmid: München, Bayern und das Reich im 12. und 13. Jahrhundert. Lokale Befunde und überregionale Perspektiven (Beihefte der Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte B 29), München 2008.

Architektur in einzelnen Stadttteilen, Vierteln, Führer …

Denkmäler, Sehenswürdigkeiten ...

Altstadt
  • Lothar Altmann, Wolf-Christian v.d. Mülbe: Das Maximilianeum in München, Schnell & Steiner, Regensburg, 1993 (144 Seiten; gehört zu Haidhausen)
  • (Karl Bosl, Richard Bauer), Günther-Alexander Haltrich: Leo von Klenze - Die Allerheiligenhofkirche in Münchene. Miscellanea Bavarica Monacensia - #115 -, München, Stadtarchiv, 1983. (151 Seiten)
  • (Karl Bosl, Michael Schattenhofer), Britta-R. Schwahn: Die Glyptothek in München - Baugeschichte und Ikonologie., Miscellanea Bavarica Monacensia - #165 -, München, Stadtarchiv, 1983. (320 Seiten)
  • Heinrich Habel, Helga Hiemen (Herausgeber Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege): München. Denkmäler in Bayern. - Band I.1, 3. Auflage. Oldenbourg Verlag, München, 1991. ISBN 3-486-52399-6
  • Heinrich Habel, Johannes Hallinger, Timm Weski (Herausgeber=Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege): Landeshauptstadt München. Denkmäler in Bayern - Kreisfreie Städte und Landkreise. Band I.2/1, 3 Drittelbände. Karl M. Lipp Verlag, München, 2009. ISBN 978-3-87490-586-2
  • Cornelia Oelwein: Das Münchner Platzl - Lebensfreude im Quadrat - Die Geschichte eines traditionsreichen Münchner Quartiers. Knürr, München, 2003. (166 Seiten)
  • Barbara Rietzsch, Wolfgang Huller: Das Alte Hackerhaus - Renovierung und Restaurierung 1981-1984. Architekturbüro G. Lehmann, München, Pera Druck, Gräfelfing 1984 (33 Seiten)
  • Michael Schattenhofer: Die Mariensäule in München, Schnell & Steiner, 1970 (39 Seiten + 18 Bildseiten)
  • Beide Johann Stridbeck - Vater und Sohn: Theatrum der vornehmsten Kirchen, Clöster, Pallaest und Gebeude in Churfürstlicher Resistentz Stadt München (um 1690; neu veröffentlicht 1966 bei Bruckmann)
Viktualienmarkt
  • Alfons Schweiggert: Das große Buch vom Viktualienmarkt. 1987. ISBN 3892510075
  • Axel Winterstein, Alexander Winterstein: 200 Jahre Viktualienmarkt. Tradition und Frische. 2007, MünchenVerlag, München, 2007. ISBN 3-937090-16-9
Au
  • Alexander Langheiter, Johann Bentele, Linda Märkl(Fotos): Münchens Auer Dult, MünchenVerlag, München 2010. ISBN 978-3-937090-46-7
  • Hermann Wilhelm: In der Münchner Vorstadt Vorstadt Au - Vergessene Lebenswelten des siebzehnten, achtzehnten und neunzehnten Jahrhunderts. MünchenVerlag, München 2004. ISBN 978-3-937090-00-9
  • Renate Mayer-Zaky: Die Münchner Au, Bayerische Verlagsanstalt Bamberg, 1993 (240 Seiten)
Berg am Laim
  • Christl Knauer-Nothaft & Erich Kasberger: Berg am Laim - Von der Hofmark zum Stadtteil Münchens. Callwey, München, 1987. ISBN 3-7667-0869-4 (229 Seiten).
  • Christl Knauer-Nothaft & Erich Kasberger: Berg am Laim - Von den Siedlungsanfängen zum modernen Stadtteil Münchens. Volk Verlag, München, 2007. ISBN-10 3-937200-16-9 (448 Seiten)
Bogenhausen
  • Willibald und Katharina Karl, Gisela Scola: Die Möhlstraße. Keine Straße wie jede andere. München, 1998. 110 Seiten, Münchenverlag. ISBN 3927984752
  • Willibald Karl (Hrsg.): Dörfer auf dem Ziegelland. Daglfing-Denning-Englschalking-Johanneskirchen-Zamdorf. Buchendorfer, München, 2002. ISBN 978-3-934036-90-1
  • Norbert Lieb: St. Georg von München-Bogenhausen, Ehrenwirth, München, 1987. (96 Seiten)
Feldmoching, Hasenbergl
Giesing
  • Thomas Guttmann (Hrsg.): Giesing - Vom Dorf zum Stadtteil. MünchenVerlag, München, 2004. ISBN 978-3-927984-04-2 (Verlagsinfo)
  • Heinz Haftmann: Das Dorf Obergiesing - Eine Chronik der bäuerlichen Anwesen und ihrer Besitzerfamilien. Allitera, München, Mai 2013. (185 Seiten)
Haidhausen
  • Lothar Altmann, Wolf-Christian v. d. Mülbe: Das Maximilianeum in München, Schnell & Steiner, Regensburg, 1993 (144 Seiten)
  • Ernst Hoferichter: Au, Giesing, Haidhausen, 125 Jahre bei der Stadt München - ISBN B001VGKPES Alte Dörfer rechts der Isar vor den Toren Münchens 1854-1979
  • Jutta Ostendorf: Die Richard-Wagner-Straße in München. Die Häuser und ihre Geschichten. Volk, München, 2007, ISBN 3-937200-37-1.
  • Fritz Ott: Die Vorstadt Haidhausen - ISBN 01000000005


Hasenbergl siehe vorerst unter Feldmoching...


Isarvorstadt
  • Martin Arz, Isarvorstadt - Reiseführer für Münchner, Hirschkäfer Verlag
  • Claudia Denk, John Ziesemer: Kunst und Memoria — Der Alte Südliche Friedhof in München. Deutscher Kunstverlag, Berlin/München, 2014, 544 Seiten, 615 meist farbige Abbildungen, ISBN 978-3-422-07227-5
Lehel
  • Horst Feiler Lorenz Wandinger: Das Lehel - Die älteste Münchner Vorstadt in Geschichte und Gegenwart - Buchendorfer, München, 1994. ISBN 3927984272 (164 Seiten) / Neuauflage 2006, ISBN 9783937090139 (175 Seiten)
Ludwigsvorstadt
Maxvorstadt
  • Martin Arz: Maxvorstadt - Reiseführer für Münchner. Hirschkäfer Verlag, 2012.
Moosach
Nymphenburg (Neuhausen)
Pasing
Schwabing
  • Dirk Heißerer, Joachim Jung: Ortsbeschreibung - Tafeln und Texte in Schwabing. Anderland, München, 1998. 111 Seiten
weitere Umgebung
  • Andreas Baar: 111 Orte im Münchener Umland die man gesehen haben muss. Beim Kölner emons-Verlag.
  • Bayern. Land im Herzen Europas. etwa 250 S. Ohne ISBN (Bildband. Es handelt sich um eine 2015 neue, stark bearbeitete Ausgabe des "Bayern-Buches", das seit 2003 existiert und bei offiziellen Anlässen Gästen der Staatsregierung überreicht wird. Siehe auch Tourismus)
  • Theodor Dombart: Biederstein, Obayerbayerisches Archiv 87. Band, Sonderdruck. 1965.
  • Dorle Gribl: Für das Isartal - Chronik des Isartalvereins., Buchendorfer, München, 2002. (159 Seiten; siehe Isartal)

Bildung, Schulwesen

Biographien, Lebensberichte

( auch hier bitte nach Autorennamen sortieren. Nicht nach den Namen der Opfer/Gepriesenen. Vielen Dank.)
  • Lothar Altmann: Persönlichkeiten im alten Schwabing. Bavarica-Verlag, München, 2000. ISBN 3935440006
  • Joseph Badde (Zulassungsarbeit): Jüdische Münchener Emigranten in London. München, Grin-Verlag, (inh.verz)
  • Laetitia Boehm (Hrsg.): Biographisches Lexikon der Ludwig-Maximilians-Universität München. Duncker und Humblot, Berlin 1998. ISBN 3-428-09267-8
  • Verlag Thomas FritschensW sel. Erben: Allgemeines Historisches Lexicon: in welchem das Leben und die Thaten derer Patriarchen, Propheten, Apostel ... nebst denen Ketzern; wie nicht weniger derer Kayser Könige, Chur- und Fürsten, ... ingleichen derer berühmten Gelahrten, Scribenten und Künstler; ferner ausführliche Nachrichten von den ansehnlichsten ... Familien, von Concilis Münchs- und Ritter-Orden, Haydnischen Göttern etc. und endlich die Beschreibung derer Kayserthümer, Königreiche, ... und so fort, in Alphabetischer Ordnung mit bewährten Zeugnissen vorgestellet werden. Band 1-5. Leipzig, ab 1709 (In vielen Auflagen. Gibt vorwiegend für Biografien Auskünfte; basierend auf Louis Moréri, 1643-1680 ! als Digitalisat der Öst.NB bei books.google.de)
  • Helmut Hanko: München braucht Sozialdemokraten – Die Geschichte der Münchner SPD seit 1945. Volk-Verlag, München, 2009. ISBN 3937200878
  • Max Hauttmann: Der Kurbayerische Hofbaumeister Joseph Effner, Heinz & Mündel, Straßburg, 1913.
  • Friedrich H. Hettler, Achim Sing (Hrsg.): Die Münchner Oberbürgermeister: 200 Jahre gelebte Stadtgeschichte. München, Volk Verlag, 2008. 288 S. ISBN 978-3-937200-42-2
  • Sixtus Lampl: Johann Baptist Zimmermann (1680–1758). Wegbereiter des Bayerischen Rokoko. Dazu CD-Einspielungen mit unbekannter Musik seiner Zeit. Schlossverlag, Valley, 2008. ISBN 3-932055-05-5
  • Gerd Otto-Rieke: Gräber in München – Menschen, die uns bewegten. Alabasta Verlag, München, 2008. ISBN 978-3-938778-08-1
  • Michael Rutschky: Mitgeschrieben. Die Sensationen des Gewöhnlichen. Berenberg Verlag, Berlin, 2015, 400 Seiten. ISBN 9783937834825 (Tagebuchnnotizen in seiner Zeit in Mü. Entstanden zwischen 1981 und 1984.)
  • Martha Schad, Claudia Mayr: Frauen in Bronze und Stein- München. Stiebner Verlag, 2008. 160 Seiten. (auch online)
  • Adolph von Schaden: Gelehrtes München im jahr 1834; oder: Verzeichniss mehrerer zur zeit in Bayerns hauptstadt lebenden schriftsteller und ihrer werke: Aus den von ihnen selbst entworfenen oder revidirten artikeln zusammengestellt. Druck von J. Rösl, 1834.
  • Erich Schreibmayr: Letzte Heimat. Persönlichkeiten in Münchner Friedhöfen 1784-1984. Eigenverlag, München 1985.
  • Peter Stadler: Joseph Effner - Hofbaumeister Max Emanuels. Museumsverein Dachau e. V. in Zusammenarbeit mit der Verlagsanstalt "Bayerland", Dachau, 1986. ISBN 3-89251-002-4
  • Stadtarchiv München (Hrsg), bearbeitet von Andreas Heusler, Brigitte Schmidt u. a.: Biographisches Gedenkbuch der Münchner Juden 1933-1945 – Band 1 (A-L). EOS Verlag, 2003, 871 Seiten. ISBN 978-3-8306-7290-6
  • Gertrud Stetter: Michael Wening, Leben und Werk des Kupferstechers und Topographen. Süddeutscher Verlag, München, 1964. (über Michael Wening)
  • Pleickhard Stumpf:‘‘ Denkwürdige Bayern. Kurze Lebensbeschreibungen verstorbener verdienter Männer, die in dem Ländergebiete des jetzigen Königreiches Bayern geboren oder durch längeren Aufenthalt ihm angehörig waren.‘‘ Rieger’sche Verlag, 1865, online bei books.google.de
  • Christina Thon: J. B. Zimmermann als Stukkator. Schnell & Steiner, München. ISBN 3-7954-0406-1
  • Jürgen Wurst, Alexander Langheiter (Hrsg.): Monachia. München: Städtische Galerie im Lenbachhaus, 2005. ISBN 3-88645-156-9

Buch- und Informationswesen, Medien

Gedichte, Lyrik

Geschichte

Überblick

  • August Alckens: Münchner Forscher und Erfinder des 19. Jahrhunderts., Carl Hurth, München, 1965. (195 Seiten)
  • Richard Bauer: Geschichte Münchens. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart. C. H. Beck, München, 2005 2. Auflage. 224 S. ISBN 978-3-406-51028-1
  • Adalbert Bayern: Die Wittelsbacher. Geschichte unserer Familie. Prestel, München, 1980 - 2. Auflage. ISBN 3-7913-0476-3
  • Theodor Dombart: Das München - Schwabinger Leprosenhaus und seine Nikolaikirche, Oberbayerisches Archiv, 89. Band, Sonderdruck.
  • Stephan Füssel (Hrsg.): Georg Braun, Franz Hogenberg: „Civitates orbis terrarum“ (Städte der Welt). 363 Kupferstiche mit 564 Stadtansichten neu herausgegeben und kommentiert. Nach einem Original des Historischen Museums Frankfurt. Das sechsbändige, lateinische Original von 1572 bis 1618 erschienen (Köln, P. von Brachel) Köln, Taschen-Verlag, 2008, 504 Seiten. ( Hier München in Bd. 2 auf Tafel 40 S. 32 (Zustand nach 1525) und S. 327 bis 329 nach einer Zeichnung Georg Hoefnagels "Hauptstadt beider Bayern" - Monachium Viriusque…)
  • Klaus Gallas: München. Von der welfischen Gründung Heinrichs des Löwen bis zur Gegenwart: Kunst, Kultur, Geschichte. Köln, DuMont, 1979. 443 Seiten. Bzw. Kunst-Führer, DuMont, Ostfildern, 10. Auflage, 1993. ISBN 3-7701-1094-3
  • Martin H. Geyer: Verkehrte Welt: Revolution, Inflation und Moderne, München 1914-1924 . Vandenhoeck & Ruprecht, 1998, 451 Seiten
  • Max Gorbach: Vom Leprosenhaus zum Schwabinger Bach, HOMA Verlag, München, 1979.
  • Peter Claus Hartmann: Münchens Weg in die Gegenwart. Von Heinrich dem Löwen zur Weltstadt. Schnell & Steiner, 2008. ISBN 978-3-7954-2009-3
  • Henle: Die Wasserversorgung der Königl. Haupt- und Residenzstadt München, ihre Entwicklung und ihr gegenwertiger Stand München, 1912. 92 Text-Seiten, und 105 Tafeln, Karten, Ansichten, Pläne. (Verlag nicht bekannt)
  • Reinhard Heydenreuter: Kleine Münchner Stadtgeschichte. Friedrich Pustet, Regensburg, 2007, ISBN 978-3-7917-2087-6
  • Ludwig Holzfurtner: Die Wittelsbacher. Staat und Dynastie in acht Jahrhunderten. Kohlhammer, Stuttgart, 2005, ISBN 3-17-018191-2
  • Joachim Käppner, Wolfgang Görl, Christian Mayer (Hrsg.): München - Die Geschichte der Stadt. Süddeutsche Zeitung Edition, 2008. ISBN 978-3-86615-622-7 (Inhaltsverz.)
  • Erich Keyser: Bayerisches Städtebuch. Band V 2. Teilband Ober-, Niederbayern, Oberpfalz und Schwaben. In: Deutsches Städtebuch. Handbuch städtischer Geschichte. Im Auftrage der Arbeitsgemeinschaft der historischen Kommissionen und mit Unterstützung des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städtebundes und des Deutschen Gemeindetages. Stuttgart, 1974.
  • Hans-Michael Körner: Die Wittelsbacher. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart. C.H.Beck, 2009. 121 S. ISBN 978-3-406-56258-7
  • Hans-Michael Körner: Geschichte des Königreichs Bayern. Beck, 2006, 214 S. ISBN 978-3406535918
  • Andreas Kraus: Geschichte Bayerns: Von den Anfängen bis zur Gegenwart. Beck, 837 Seiten, 2004 - 3. A. ISBN 978-3406515408
  • Felix Joseph Lipowsky: Urgeschichte der Stadt München. 1814.
  • Josef Maria Mayer: Münchener Stadtbuch, (Untertitel: Geschichtliche Bilder aus dem alten München). 1868
  • Alois Schmid, Katharina Weigand (Hrsg.): Schauplätze der Geschichte in Bayern, München, 2003
  • Max Spindler (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Geschichte. München, 1971-1975 (4 Bände).
  • Max Spindler (Hrsg.), Gertrud Diepolder: Bayerischer Geschichtsatlas. München, 1969
  • Helmuth Stahleder, Stadtarchiv München (Hrsg.): Älteres Häuserbuch der Stadt München. Verlag Ph. C. W. Schmidt, Neustadt/Aisch, 2006. ISBN 3-87707-678-5
  • Helmuth Stahleder; Richard Bauer, Stadtarchiv München (Hrsg.): Chronik der Stadt München. 3 Bände, Heinrich Hugendubel Verlag, München, 1995-2005. ISBN 3-88034-835-9
  • Gerhard Taddey (Hrsg.): Lexikon der deutschen Geschichte. Ereignisse, Institutionen, Personen. Von den Anfängen bis zur Kapitulation 1945. 3. Auflage. Kröner, Stuttgart, 1998. ISBN 3-520-81303-3
    • Bd. 2 - Michael Behnen (Hrsg): Lexikon der deutschen Geschichte 1945–1990. Ereignisse – Institutionen – Personen im geteilten Deutschland. Kröner, Stuttgart, 2002. ISBN 3-520-83401-4
  • Franz Trautmann: Die Alt-Münchner Wahr- und Denkzeichen. Geschichten und Anekdoten aus München. Lentnerschen Buchhandlung, 1864 (Reprint 2007)
  • Benedikt Weyerer (Hrsg.: Landeshauptstadt München): München 1919–1933 – Stadtrundgänge zur politischen Geschichte. MünchenVerlag (vormals Buchendorfer Verlag), München 1993, ISBN 978-3-927984-18-9.
  • Benedikt Weyerer (Hrsg.: Landeshauptstadt München): München 1933–1949 – Stadtrundgänge zur politischen Geschichte. MünchenVerlag, München 2006, 2. Auflage, ISBN 978-3-927984-40-0.
  • Jürgen Wurst, Alexander Langheiter (Hrsg.): Monachia. München, Städtische Galerie im Lenbachhaus, 2005. ISBN 3-88645-156-9

Monarchie, Wittelsbacher, Erster Weltkrieg

  • Alex Buchner: Bayern im Dreißigjährigen Krieg: Die Schweden zwischen Lech und Isar.
  • Bernd Mollenhauer: Zwischen Monarchie und Münchner Freiheit. Hirschkäfer Verlag, 2010, 136 Seiten. ISBN 978-3-940839-12-1
  • Hans F. Nöhbauer: München. Eine Geschichte der Stadt und ihrer Bürger. Band 2. Von 1854 bis zur Gegenwart. W. Ludwig, München, 1992. ISBN 3-7787-2126-7
  • Ferdinand Ruess: Geschichte des Gabelsberger Stenographen-Zentralvereins in München von 1848 bis 1898, München, 1899, 134 Seiten.
  • Franz Sigl: Geschichte der Münchner geisseln in schwedischer gefangenschaft vom 7. juni 1632 bis 20. april 1635.
  • Genealogie des Hauses Wittelsbach. Verwaltung des Herzogs von Bayern (Schloß Nymphenburg), München, 1996.
  • Jürgen Wurst, Alexander Langheiter (Hrsg.): Monachia von Carl Theodor von Piloty im Münchner Rathaus. Städtische Galerie im Lenbachhaus, München, 2005. ISBN 3-88645-156-9

1933 – 1945

  • Sabine Asgodom (Hrg.): „Halts Maul – sonst kommst nach Dachau!“ Frauen und Männer aus der Arbeiterbewegung berichten über Widerstand und Verfolgung unter dem Nationalsozialismus. Köln, 1983.
  • Richard Bauer (Hrsg.): München - „Hauptstadt der Bewegung“ : Bayerns Metropole und der Nationalsozialismus / Münchner Stadtmuseum. Wolfratshausen, Ed. Minerva, Erstdruck 1993. 488 S. ISBN 3-932353-63-3. Brigitte Schütz / Neuauflage 2002
  • Richard Bauer: Fliegeralarm - Luftangriffe auf München von 1940 bis 1945. Hugendubel o. J.
  • Angelika Baumann, Andreas Heusler: München arisiert - Entrechtung und Enteigung der Juden in der NS-Zeit. C. H. Beck Verlag, München, 2004. ISBN 9783406517563
  • Winfried Becker: Der Widerstand in Bayern gegen das NS-Regime. VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2008. ISBN 978-3-531-15393-3
  • Sabine Brantl: Haus der Kunst München. Ein Ort und seine Geschichte im Nationalsozialismus. Allitera, München, 2007, ISBN 3-86520-242-X
  • Martin Broszat, Elke Fröhlich: Bayern in der NS-Zeit. Soziale Lage und politisches Verhalten der Bevölkerung im Spiegel vertraulicher Berichte. Oldenbourg, 1977. 700 S. ISBN 3486483617
  • Martin Broszat, Hartmut Mehringer (Hrsg.): Bayern in der NS-Zeit. Band V: Die Parteien KPD, SPD, BVP in Verfolgung und Widerstand. München/ Wien 1983. ISBN 3-486-42401-7
  • Annemone Christians: Amtsgewalt und Volksgesundheit. Das öffentliche Gesundheitswesen im nationalsozialistischen München. Wallstein Verlag, Göttingen, 2013. ISBN 978-3-8353-1258-6 , 374 S. In der Reihe München im Nationalsozialismus. Kommunalverwaltung und Stadtgesellschaft, Bd. 1 (Hrsg: Historisches Seminar der LMU München / Stadtarchiv München; vgl. Stadtgesundheitsamt)
  • Linda Lucia Damskis: Zerrissene Biografien : jüdische Ärzte zwischen nationalsozialistischer Verfolgung, Emigration und Wiedergutmachung, München, Allitera-Verlag, 2009. ISBN 978-3-86906-053-8
  • Ulrike Haerendel: Kommunale Wohnungspolitik im Dritten Reich : Siedlungsideologie, Kleinhausbau und „Wohnraumarisierung“ am Beispiel Münchens. München, Oldenbourg, 1999. 458 S. (Zugl.: München, Diss. 1995/96). ISBN 3-486-56389-0
  • Andreas Heusler: Zwangsarbeit in der Münchner Kriegswirtschaft 1939–1945, 140 S., 2. Aufl., München, 2000. ISBN 3-92798-407-8
  • David Clay Large: Hitlers München: Aufstieg und Fall der Hauptstadt der Bewegung. München, Beck, 1998. 514 S. (Engl. Originaltitel: Where ghosts walked. Munich's Road to the Third Reich. New York, W.W. Norton) ISBN 3-406-44195-5
  • Helga Pfoertner: Mahnmale, Gedenkstätten, Erinnerungsorte für die Opfer des Nationalsozialismus in München 1933-1945. München, Literareon im Utz-Verl. - 3 Bände:
  • Paul-Moritz Rabe: Die Stadt und das Geld. Haushalt und Herrschaft im nationalsozialistischen München. Göttingen, 2017, 400 Seiten ( Rezension in der Süddt. Ztg. vom 15. Dez. 2017)
  • Henning Rader,‎ Thomas Weidner: Typographie des Terrors: Plakate in München von 1933 bis 1945. 2012, 336 Seiten, Verlag Kehrer, Heidelberg. ISBN 3868283129 (Katalog zu einer Sonderausstellung im Stadtmuseum)
  • Stefanie Reichelt: "Für mich ist der Krieg aus!" Deserteure und Kriegsverweigerer des Zweiten Weltkriegs in München. München, 1995
  • Mathias Rösch: Die Münchner NSDAP 1925 – 1933 : eine Untersuchung zur inneren Struktur der NSDAP in der Weimarer Republik. München, Oldenbourg, 2002. 598 S. (Zugl.: München, Univ. Diss., 1998). - ISBN 3-486-56670-9
  • Gavriel D. Rosenfeld: Architektur und Gedächtnis : München und Nationalsozialismus ; Strategien des Vergessens / Aus dem Amerikan. von Uli Nickel und Bernadette Ott. Ebenhausen bei München, Dölling und Galitz, 2004. - 612 S. - (Engl. Originaltitel: Munich and memory). ISBN 3-935549-81-4
  • Brigitte Schütz / siehe unter: Richard Bauer (auch als Katalog zur Ausstellung)
  • Doris Seidel: Die jüdische Gemeinde Münchens 1933-1945. In: Angelika Baumann, Andreas Heusler (Hrsg.): München arisiert. Entrechtung und Enteignung der Juden in der NS-Zeit. C. H. Beck Verlag, München, 2004. ISBN 9783406517563 (Seite 31-53)
  • Wolfram Selig: Arisierungen“ in München. Die Vernichtung jüdischer Existenz 1937-1939. Berlin, Metropol, 2004. ISBN 3-936411-33-6
  • Stadtarchiv München (Hrsg.): >...verzogen, unbekannt wohin< Die erste Deportation von Münchner Juden im November 1941. Zürich, Pendo Verlag, 2000
  • Münchner Stadtmuseum, Kulturreferat, Landeszentrale für polit. Bildungsarbeit: Nationalsozialismus in München. Stadtplan zur NS-Topografie in München 1918-1945. München, 2003 (Stadtplan zur NS-Topografie mit Erläuterungen)
  • Margit Szöllösi-Janze (Hg.): München im Nationalsozialismus. Band 4. Imagepolitik der "Hauptstadt der Bewegung." Göttingen, 2017, 284 Seiten ( Rezension in der Süddt. Ztg. vom 15. Dez. 2017)
  • Manfred Treml, Wolf Weigand (Herausgeber): Geschichte und Kultur der Juden in Bayern. Lebensläufe. Mit Beiträgen von Franz Menges, Fritz Armbruster, Renate Heuer, Rudolf Endres, Leibl Rosenberg u.a. München, Haus der Bayerischen Geschichte, 1988. 328 S. (= Veröffentlichungen zur Bayerischen Geschichte und Kultur Nr. 18 /88)
  • Hildegard Vieregg: Wächst Gras darüber? : München: Hochburg des Nationalsozialismus und Zentrum des Widerstands. München, MPZ, 1993.- 240 S. MPZ-Themenhefte zur Zeitgeschichte. ISBN 3-929862-25-5
  • Fritz Vogt: Widerstand und Verfolgung im Münchner Westend 1933-1945. Untertitel: Ein Stadtteilführer. 1997, 104 Seiten. Erhältlich im KulturLaden Westend
  • Florian Wimmer: "Die völkische Ordnung von Armut“. Kommunale Sozialpolitik im nationalsozialistischen München. Wallstein Verlag, Göttingen, 2014, 460 S., ISBN 978-3-8353-1402-3 (In der Reihe München im Nationalsozialismus. Kommunalverwaltung und Stadtgesellschaft, Bd. 1)

Gedenktafeln allüberall

  • August Alckens: Die Gedenktafeln der Stadt München. 1935.
  • August Alckens: München in Erz und Stein. 1973.
  • Dirk Heisserer, Joachim Jung: Ortsbeschreibung - Tafeln und Texte in Schwabing. Anderland, 1998.

Handwerk, Industrialisierung

  • Peter Klimesch: Isarlust - Entdeckungen in München. MünchenVerlag; 2011. ISBN 3937090479

Geschichte und Sport

  • Bodo Harenberg: München 1972. Daten zu den Olympischen Spielen 1972 Habel Verlag, Königswinter 1982, ISBN 3-87179-033-8
  • Volker Kluge: Olympische Sommerspiele. Die Chronik Teil 3. Sportverlag, Berlin 2000, ISBN 3-328-00741-5
  • Harry Valérien: Olympia München 1972. München, Kiel, Sapporo Südwest-Verlag, München 1982, ISBN 3-517-00930-X
  • Sönke Wortmann: Deutschland. Ein Sommermärchen. Das WM-Tagebuch. Kiepenheuer und Witsch, 2006. ISBN 978-3-462-03759-3
  • Christopher Young, Kay Schiller: The 1972 Munich Olympics – and the making of modern Germany. Univ. of California Press, 2010. 368 Seiten. ISBN 0520262131 (Englisch. Interview zum Buch)
(Hinweis zum Test mit den nur hier in zwei Absätzen fettgesetzten Nachnamen)

München seit 1945

Gesellschaft, Politik

  • Wilfried F. Schneller (Hrsg.): Diese merkwürdige Zeit. Leben nach der Stunde Null. Ein Textbuch aus der „Neuen Zeitung“. Frankfurt am Main, Büchergilde Gutenberg, 2005. ISBN 3-7632-5555-9 Vgl. Die Neue Zeitung
  • Benedikt Weyerer (Hrsg.: Landeshauptstadt München): München 1919 — 1933 - Stadtrundgänge zur politischen Geschichte. MünchenVerlag (vormals Buchendorfer Verlag), München, 1993. ISBN 978-3-927984-18-9
  • Benedikt Weyerer (Hrsg.: Landeshauptstadt München): München 1933 — 1949 - Stadtrundgänge zur politischen Geschichte. MünchenVerlag, München, 2006, 2. Auflage. ISBN 978-3-927984-40-0.

Hochschulen, Wissenschaften

  • Ludwig-Maximilians-Universität München (Hrsg.): Chronik. München 1867-2000, ISSN 0179-5473
  • Ludwig-Maximilians-Universität München (Hrsg.): Ludwig-Maximilians-Universität München. 2. aktualisierte und erweiterte Auflage. Garnies, Haar bei München, 2001. ISBN 3-926163-24-0

Humor, Comics

  • Kurt Flemig: Karikaturisten-Lexikon. Saur, München, 1993
  • Thomas Grasberger: Grant - Der Blues des Südens, Diederichs Verlag
  • Thomas Grasberger: Stenz - Die Lust des Südens, Diederichs Verlag, 2013.
  • Kleine Wortkunde von Ludwig Merkle, München, 1971, 1984 - 8. Auflage. dort ...
  • Herbert Rosendorfer: Aechtes Münchner Olympiabuch. Eine Einführung in das Wesen der Olympiastadt und den Geist ihrer Bewohner, einschließlich der Beschreibung aller bayrischen Sportarten, die bei den Olympischen Spielen fehlen. München, 1971, 1984 - 8. Auflage.
  • Lydia Nell: Singles in Muenchen. Angeblich ein humorvolles Buch über das Singleleben und die schräge Anmache in München: "No lonely, no more". Klecks, 2016. ISBN 3956830482

München-Kalender, Jahresbücher

Karten, Geographie

  • ADAC - Stadtplan-München, Durchfahrtsplan, Umgebungskarte. ISBN 3826419782
  • Christine Rädlinger: Geschichte der Münchner Stadtbäche. Herausgegeben vom Stadtarchiv München, Franz Schiermeier Verlag, München, 2004. ISBN 3980914720
Siehe auch Stadtplan, Stadtpläne (auch online)

Katholische Kirche im Raum München

  • Siehe insbesondere zu den Kirchenbauten
  • Andreas Gößner: Evangelisch in München, Spuren des Protestantismus von der Reformationszeit bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts. Pustet-Verlag ISBN 3791728512

Kinder, Jugendbücher

Kirchen (andere)

( mit andere Kirchen sind andere als die katholische Kirche gemeint. Kirchengebäude bitte bei Architektur einsortieren)


  • Kriminalromane, Regionalkrimis >>siehe>>> Münchenkrimis

Kultur (auch Theater, Film)

  • Horst Jesse: Brecht in München. Verlag Das Freie Buch, 1994. ISBN 3-922431-63-1
  • Judith Kemp: Ein winzig Bild vom großen Leben. Zur Kulturgeschichte von Münchens erstem Kabarett »Die Elf Scharfrichter« (1901–1904). München, Allitera, 2017.
  • Volker Laturell: Theater und Jugend in München – eine Zusammenstellung aus 500 Jahren Münchner Theatergeschichte. Tins, München, 1970.

Kunst

  • Bayerische Staatsgemäldesammlungen und Ausstellungsleitung Haus der Kunst (Hrsg.), Erich Steingräber (Vorwort): Die Münchner Schule. 1850-1914. Katalog zu einer Ausstellung im Haus der Kunst, München 1979. (Mit Beiträgen von Christoph Heilmann, Horst Ludwig, Eberhard Ruhmer, Michael Schattenhofer und Siegfried Wichmann. Überblick über die Münchner Malerei in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts)
  • Sabine Brantl: Haus der Kunst München. Ein Ort und seine Geschichte im Nationalsozialismus. Allitera, München, 2007. ISBN 3-86520-242-X (vgl. Haus der Kunst)
  • Dehio, u.a.: Handbuch der deutschen Kunst­denkmäler. Band Bayern IV. München und Oberbayern. Siehe oben bei #Architektur,
  • Norbert Huse: Kleine Kunstgeschichte Münchens. C.H.Beck, München, 2009 4. Auflage. 255 Seiten (79 Abbildungen). ISBN 978-3-406-59363-5
  • Marita Krauss: „Nachkriegskultur in München. Münchner städtische Kulturpolitik 1945 bis 1954 Dissertation 1983 an der LMU München
  • Christian Lenz: Die Neue Pinakothek München. C.H.Beck, München, 2008 4. Auflage. 144 Seiten. ISBN 978-3-406-5672
  • Adolph von Schaden: Artistisches München im Jahre 1835. Fleischmann-Verlag, Residenzstraße 7, München, 1836.
  • Johann Baptist Schmid: Johann Baptist Zimmermann - Maler und kurfürstlicher bayerischer Hofstuccateur., Dissertation erschienen auch in, Altbayerische Monatsschrift, Historischer Verein von Oberbayern, Sonderdruck Seperatum, Kastner & Lossen 1900. (59 Seiten)
  • Franz Paul Zauner: München in Kunst u. Geschichte - Das bayerische Oberland in Kunst und Geschichte B.1 Lindauerische Universitäts-Buchhandlung, München, 1914. (380 Seiten)

Kurzgeschichten

  • Otger Holleschek, Matthias Schlick (Hrsg.): Der Glanz von M. - München Stories. Piper Verlag. 2011. 18 Kurzgeschichten. Ein Band ueber muenchen der-glanz-von-m.

Lexika, Enzyklopädien

  • Verlag Thomas FritschensW sel. Erben: Allgemeines Historisches Lexicon: in welchem das Leben und die Thaten derer Patriarchen, Propheten, Apostel ... nebst denen Ketzern; wie nicht weniger derer Kayser Könige, Chur- und Fürsten, ... ingleichen derer berühmten Gelahrten, Scribenten und Künstler; ferner ausführliche Nachrichten von den ansehnlichsten ... Familien, von Concilis Münchs- und Ritter-Orden, Haydnischen Göttern etc. und endlich die Beschreibung derer Kayserthümer, Königreiche, ... und so fort, in Alphabetischer Ordnung mit bewährten Zeugnissen vorgestellet werden. Band 1-5. Leipzig, ab 1709 (In vielen Auflagen. Gibt vorwiegend für Biografien Auskünfte; basierend auf Louis Moréri, 1643-1680 ! )
  • Uta Thien-Seitz: Statistisches Jahrbuch 2015, Stadt München.
  • Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909 (online im Volltext verfügbar, zeno.org. Als Referenz für viele Artikel / Lemmata verwendbar)
  • Jörg Krichbaum: Lexikon der Fotografen. Fischer Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main, 1981. ISBN 3-596-26418-9

Münchenkrimis

(vielleicht zunächst nur die Autorennamen oder Buchreihen. Siehe auch Münchenkrimi)
  • evtl. Kriminalromane

Musik

Naturwissenschaften und Umwelt

  • Andreas Kraus: Die naturwissenschaftliche Forschung an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften im Zeitalter der Aufklärung. Beck, 1980. ISBN 978-3769600773

Reiseführer

siehe bitte oben

Romane, Essays

Schulen, Ausbildung

  • Abenstein, Reiner: Alphabet der Schule - ISBN 3937200967450 Jahre Wilhelmsgymnasium
  • Demmel, Walter G. - Feiertagsschule und Fortbildungsschule - ISBN 3831660700 Ein Beitrag zur Schulgeschichte Münchens im 19. Jahrhundert
  • Hüttinger, Martin - Die Neue Schule - ISBN 3000264558 Die Schule an der Wörthstraße im Münchner Stadtteil Haidhausen

Sprache, Sprachen

Städtebau, Stadtplanung, Stadtentwicklung

(vgl. oben unter Architektur)

  • Baureferat Tiefbau der Stadt München (Hrsg.): Stadtentwässerung München: Kanalnetz, Klärwerke, Vorfluter, Berechnugsverfahren, Generalentwässerungsplan, Baumßnahmen, geschichtliche Entwicklung, zukünftige Aufgaben. Harbeke Verlag, München, 1969. 168 Seiten, und grosse Aufklappkarte der Stadt mit Gordons Entwässerungskanälen, 1876.
  • Bayerischen Architekten- und Ingenieur-Verband, München und seine Bauten. Bruckmann, 1912, Reprint 1978. ISBN 3765417475
  • Martin Bernstein: München. Die Stadtviertel in Geschichte und Gegenwart. Süddeutsche Zeitung, 2011]. ISBN 3866158890
  • Hans Dollinger: Die Münchner Straßennamen. Verlag Südwest, München, 2007 - 6. A., 368 Seiten ISBN 978-3-517-08370-4 (online eine Leseprobe; vgl. Straßennamen)
  • Lorenz Hübner: Beschreibung der kurbaierischen Haupt- und Residenzstadt München und ihrer Umgebungen, verbunden mit ihrer Geschichte: Topographie ; 2. Der Burgfriede oder die nächsten Umgebungen der Stadt vor den Thoren. Band 1,Ausgabe 2 (auch online als Google eBook) Kurfürstl. Privilegirtes Zeitungs-Comtoir, 1803. 311 Seiten.
  • Willibald Karl: Dörfer auf dem Ziegelland. Daglfing-Denning-Englschalking-Johanneskirchen-Zamdorf, Verlag= Buchendorfer, München, 2002. ISBN 978-3-934036-90-1
  • Iris Lauterbach (Hrsg.): Friedrich Ludwig von Sckell (1750–1823): Gartenkünstler und Stadtplaner, Wernersche Verlagsanstalt, Worms 2002, ISBN 3-88462-190-4
  • Peter Joseph Lenné: Schmuck- und Grenzzügeplan für München von 1854
  • D. Schlesinger: Münchner Süden - Dörfer werden zur Stadt. 2003
  • Stadtarchiv München, Häuserbuch der Stadt München. 4 Bände. R. Oldenbourg, 1958.
  • Helmuth Stahleder: Haus- und Straßennamen der Münchner Altstadt. Hugendubel, München, 1992. ISBN 3-88034-640-2
  • Helmuth Stahleder: Von Allach bis Zamilapark. Namen und historische Grunddaten zur Geschichte Münchens und seiner eingemeindeten Vororte. Stadtarchiv München, ed. München, Buchendorfer Verlag, München, 2001. ISBN 3-934036-46-5
  • Tiefbauamt, Straßenbau: Höhen-Festpunktnetz der Landeshauptstadt München, München, 1929. 672 Seiten. Straßennamen und Örtlichkeiten mit Beschreibung des Standpunktes, Hausnummern, Gebäude.

Zu einzelnen Bezirken, Stadtteilen, Straßen

Altstadt
Fürstenried
  • Dorle Gribl: Forstenried und Fürstenried in den Jahren 1933-1945. Spurensuche im Münchner Süden. München, Volk Verlag. ISBN 978-3-937200-35-4
Giesing
Neuhausen
Pasing
Schwabing

Stadtratsbeschlüsse, VO u. ä.

MuBustrassnam1894kr.jpg
( Stadtratsbeschlüsse, Verordnungstexte, Adressverzeichnisse, Telefonbücher und ähnliches )
  • Karl Graf von Rambaldi: Münchner Straßennamen und ihre Erklärung. Pilothy & Loehle, München, Nov.1894.: Die Münchener Straßennamen und ihre Erklärungen. München, Piloty + Loehle. ASIN: B002ZTVIBO
  • Dudenredaktion (Hrsg.): Duden. Die deutsche Rechtschreibung. 25. Auflage. Band 1, Bibliographisches Institut (Dudenverlag), Mannheim, 2009. 1.216 Seiten. ISBN 978-3-411-04015-5 (online-Hife; rund 135.000 Stichwörter)
  • Duden - Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage, 2016 Seiten. ISBN 978-3-411-05506-7 (Das umfassende Bedeutungswörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. Rund 150.000 Stichwörter und Redewendungen. Mehr als 500.000 Anwendungsbeispiele)

Technik, TechnikGeschichte, Verkehr

  • Siegfried Bufe: Trambahn in München., Bufe, München, 1977. (144 Seiten, 300 Fotos, siehe Tram)
  • Deutsches Museum. München, Deutsches Museum, 2003. ISBN 3-924183-45-7
  • Direktion Städtischer Straßenbahn München: 50 Jahre Münchener Straßenbahn 1876 - 1926., Deukula Druck, München, Oktober 1926 (121 Seiten)
  • Wilhelm Füßl, Helmuth Trischler (Hrsg.): Geschichte des Deutschen Museums. Prestel-Verlag, München 2003. ISBN 3-7913-3025-X
  • Klaus-Dieter Korhammer, Armin Franzke, Ernst Rudolph, Prof. P. Lisson: Drehscheibe des Südens - Eisenbahnknoten München. Hestra Verlag, Darmstadt, 1991 (164 Seiten + Ausfaltkarte Hbf München)
  • Thomas Krauß: Die Münchener Trambahnlinien - Eine Chronik von 1876 bis 1991, Strassenbahnfreunde München E.V., Contrast Druckerei, Berlin, 1992. (153 Seiten + Karten zur Tram)
  • Landeshauptstadt München, Baureferat: 25 Jahre U-Bahn-Bau München’’
  • Wolfgang Pischek, Holger Junghardt: "Die Münchner U-Bahn, Geschichte, Streckennetz und Fahrzeuge." Geramond Verlag, 2002, weitere Neuauflagen. ISBN 978-3-86245-148-7 (Inhalte: Wer sorgt für den reibungslosen Betriebsablauf der Münchner U-Bahn? Wie werden Arbeitsabläufe koordiniert? Welche Aufgaben hat die Leitstelle und wie funktioniert ein Stellwerk? Entwicklung des Streckennetzes, eingesetzte Fahrzeugtypen, Signalordnung ….)
  • Philipp Reindl, Mario Stiletto: Bilder von der Münchner Trambahn, H & L Publicationen - Wolfgang Bleiweis, Schweinfurt, 1999. (120 Seiten)
  • Stadtwerke München - Verkehrsbetriebe: 75 Jahre Münchener Strassenbahn 1876-1951. Carl Gerber, München, Oktober 1951. (65 Seiten)
  • Wolfgang Süß: Die Geschichte des Münchner Hauptbahnhofes, Tellus Verlag, Essen, 1954. (177 Seiten +22 Anhang + Karte)

Wirtschaft, Brauereiwesen

  • Karin Hackel-Stehr: Das Brauwesen in Bayern vom 14. bis 16. Jahrhundert, insbesondere die Entstehung und Entwicklung des Reinheitsgebotes (1516). Dissertation, Berlin, 1987.
  • Christian Huber, Astrid Assèl: Münchens vergessene Kellerstadt: Biergeschichte aus dem Untergrund. Verlag Friedrich Pustet, Regensburg, 2016, ca. 100 Seiten.
  • Christian Schäder: Münchner Brauindustrie 1871-1945: die wirtschaftsgeschichtliche Entwicklung eines Industriezweiges. Tectum, 1999. 398 Seiten. ISBN 3828880096

… noch heimatlose Buchtitel

>>> (noch heimatlose Buchtitel, nicht einsortierte Bücher)
  • Fischer, Susanne: Die Münchner Schule der Glasmalerei. ISBN 3874906523 (Studien zu den Glasgemälden des späten 15. und frühen 16. Jahrhunderts im Münchner Raum.)

Siehe auch

( Verweise auf andere Artikel des muenchenWiki´s)


Weblinks

Evtl. weiterführende Weblinks auch bei …