Denkmal Zur Deutschen Einheit

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Denkmal Zur Deutschen Einheit in München soll an die Deutsche Wiedervereinigung von 1989/1990, formell am 3. Oktober 1990 vollzogen, erinnern. Das Denkmal steht am Platz Zur Deutschen Einheit im Münchener Stadtteil Denning im 13. Stadtbezirk, Bogenhausen. Es wurde von der/dem Bildhauerin/-er Peggy Meinfelder und Klaus Herta im Auftrag des Vereins Nord-Ost-Kultur errichtet und am 3. Oktober 2005, zum 15. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung, eingeweiht.

Es besteht aus einer etwa drei Meter hohen und einen Meter breiten Stele aus Beton. Die Stele ist in der Ost-West-Richtung ausgerichtet. Etwas unterhalb der halben Höhe ist diese Stele von einem Schriftzug „3 OKT 1990“ durchbrochen, der das gesetzlich wirksame Datum wiedergibt. Die Öffnung der Mauer erfolgte bereits ein Jahr vorher am Abend des 9. November 1989. Beidseitig der Mauer sind Sitzbänke aus Beton angeordnet. Von dort können sich die Sitzenden durch die (symbolischen) Durchbrüche in der Mauer sehen.

Literatur

Weblinks