Elisabeth Amalie Eugenie

Elisabeth Amalie Eugenie (* 24. Dezember 1837 in München; † 10. September 1898 in GenfW), genannt Sisi[1], war die Tochter von Herzog Max Joseph in Bayern und Prinzessin Ludovika Wilhelmine und wurde durch Heirat mit dem Habsburger Franz Joseph I. Kaiserin von Österreich und Königin von Ungarn. Sie ist heute noch viel beachtete Hauptfigur in Romanen und Filmen.

Im Supplement zu der im Jahre 1834 erschienen Genealogie des Königlichen Hauses Bayern, 1845 erschienen, ist unter 4. folgendes zu lesen: Elisabeth Amalie Eugenie, geb. den 24. Dez. 1837 abends 10 Uhr 43 Minuten in München. Aufgewachsen ist sie am Starnberger See in Possenhofen. Dort gibt es heute auch ein kleines Museum über sie.

Nach ihr benannt sind u.a. die Elisabethstraße und der Elisabethplatz in Schwabing.

Elisabeth ist auch der Titel eines Musicals, das von ihr handelt. Es ist ein eher dunkel gefärbtes Drama-Musical von Michael Kunze (Texte) und Sylvester Levay (Musik). Es wurde am 3. September 1992 im Theater an der Wien uraufgeführt.

Weblinks

Fußnote

  1. Schreibweise nicht Sissi, wie in den Filmen und Romanen. Es wurde auch schon vermutet, dass sie selber sich in ihren Schriften Lisi nannte, und das falsch als Sisi gelesen wurde
Das Thema "Elisabeth Eugenie Amalie" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Elisabeth_von_Österreich-Ungarn.