Valentin Musäum

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Valentin-Karlstadt-Musäum, am 17. August 1959 im Isartor als Valentin-Musäum eröffnet, widmet sich der (Münchner) Volkskunst mit besonderem Augenmerk auf das legendäre Münchner Komiker-Duo Karl Valentin und Liesl Karlstadt. Es befindet sich in den beiden Flankentürmen des Isartors.

Zu sehen gibt es unter anderem den Nagel, an den Valentin seinen Beruf als Schreiner hängte oder "jene alte Schachtel, die auch einmal jung war."

Wechselnde Ausstellungen widmen sich Kleinkünstlern.

Adresse:

Adr.png

Valentin Musäum


80331 München
Telefon: 089 / 22 32 66
Fax: 089 / 29 46 72

Öffentliche Verkehrsmittel

Haltestelle Isartor
S-Bahn-Stammstrecke
Trambahnlinien 16 und 18
Stadtbus 131

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do: 11.01 – 17.29 Uhr
Fr, Sa: 11.01 – 17:59 Uhr
So: 10.01 – 17.59 Uhr
Jeden ersten Freitag im Monat Programm und Abendöffnung bis 21:59 Uhr.

(Besichtigung, auch bei Regenschein, Tag und Nacht nur von außen und zwar kostenlos.)

Eintritt:

Erwachsene: 2,99 Euro
Kinder, Schüler, Studenten: 1,99 Euro
Kinder unter 6 Jahren und 99jährige in Begleitung ihrer Eltern haben freien Eintritt.
(Führungen werden in Deutsch und Englisch angeboten)

Turmstüberl

Das Cafe im Turmstüberl wurde zehn Jahre lang bis Ende 2012 von Petra PerleW betrieben, dann übernahm Bernadette Obergrußberger das Lokal.

Quellen

  • [1] München, 1945 bis heute, ‘‘Chronik eines Aufstiegs‘‘, Südwest Verlag, München, 1970. S.207

Weblinks



Wikipedia.png Das Thema "Valentin Musäum" ist von überregionaler Relevanz.

Informationen von überregionaler Bedeutung können bei Wikipedia unter Valentin-Musäum gefunden werden.