Sendling

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
06 Sendling.jpg

Dieser Artikel beschreibt den Stadtbezirk 6 Sendling, der Untersendling (6.11 – 6.12) und das sog. Sendlinger Feld (6.21 – 6.27) umfasst.
(in Klammern jeweils die Nummerierung der Stadtbezirksviertel)

Sendling ist seit der Eingemeindung am 1. Januar 1877 ein Stadtteil im Südwesten von München. Es gliedert sich in Ober-, Mitter- und Untersendling, wobei Obersendling zum Stadtbezirk 19 Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln und Mittersendling zum Stadtbezirk 7 Sendling-Westpark gehört.

Einwohner
39.953
Fläche
393,87 ha
Einwohnerdichte (Einw. je ha)
101
PLZ
80336, 80337, 80469, 81369, 81371, 81373, 81379

(Stand: 31.12.2013)

Bezirksausschuss

Zuständig ist der Bezirksausschuss 6 Sendling.

Sozialbürgerhaus

Religion

Christentum

Katholische Kirchen

  • Die älteste Kirche auf Sendlinger Boden ist die Alte Pfarrkirche St. Margaret am Sendlinger Berg.
  • Um die Kirche St. Achaz in der Plinganserstraße 117 liegt der früher Neuhofen genannte alte Ortskern des Bezirksteils Mittersendling.
  • Die von Michael Dosch entworfene und 1913 nach elfjähriger Bauzeit fertiggestellte Neue Pfarrkirche St. Margaret mit ihrem beeindruckenden Tonnengewölbe gehört zu den größten Kirchen der Stadt. Gemessen an der Höhe über NN liegt die Spitze des Turmes der Margaretenkirche 10 m höher als die der Frauenkirche.
  • Die Kirche St. Korbinian am Gotzinger Platz ist ein barockisierender Bau, der 1924-26 nach Plänen von Hermann Buchert erstellt wurde. Sehenswert ist die von den beiden Türmen gerahmte Ostfassade, die den Platz dominiert. In der Kirche befindet sich ein riesiges Deckenfresko von Robert Holzer.

Evangelische Kirche

In der Ev.-luth. Himmelfahrtskirche in der Kidlerstraße 15 finden regelmäßig kostenlose Konzerte und Ausstellungen statt.

Gemeindehaus der FCG München

Freikirchen

Die Freie Christengemeinde München in der Hinterbärenbadstraße ist eine evangelische Freikirche und Mitglied in der Evangelischen Allianz München. Die Kirche ist eine umgebaute Sparkassenfiliale.

Islam

Es war geplant, in der Baulücke am Gotzinger Platz gegenüber der Kirche Sankt Korbinian eine Moschee zu errichten. Widerstände aus der Bevolkerung und von Seiten der CSU verzögerten den Baubeginn, der die bisherige „Hinterhofmoschee“ in der Schanzenbachstraße ersetzen sollte. Mittlerweile wird das Projekt aufgrund steigender Baukosten und unzureichendem Spendenaufkommen nicht mehr verfolgt. Statt dessen soll die Moschee in der Schanzenbachstraße renoviert werden.

Geschichte

Stadtteil-Kultur

Sendlinger Kulturschmiede in der Daiserstraße
  • Die Sendlinger Kulturschmiede e.V. in der Daiserstraße 22 widmet sich seit 1978 der bürger- und wohnnahen Kunst- und Kulturvermittlung mit dem Ziel, ... das Bewußtsein der Sendlinger Bürgerinnen und Bürger zu fördern, in einem traditionsreichen Stadtteil zu leben, der die aktive Anteilnahme an Erhaltung fordert und für dessen Gestaltung und Entwicklung es sich einzusetzen lohnt. (Satzung 1978). Unter anderem finden in den Räumen des Vereins Ausstellungen in den Bereichen Bildende Kunst und Dokumentation, Konzerte und Lesungen, Hörspiele, Filmvorführungen, Dia- und Videoabende, verschiedene Kurse, Musikunterricht, Theaterprojekte, Vorträge, Arbeitskreise, Workshops, Diskussionen, die Vorbereitung von Straßenaktionen, Planauslegungen (Bürgerbeteiligung) von stadtteilrelevanten Vorhaben und Präsentationen von Wettbewerbsergebnissen statt. Die Kulturschmiede wird gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.
  • Die Initiative Historische Lernorte Sendling 1933-1945 wurde 2004 als Projektgruppe zur Erforschung der Sendlinger Stadtteilgeschichte zwischen 1933 und 1945 gegründet. Da über diesen Zeitraum der Sendlinger Historie allgemein relativ wenig bekannt ist, möchte die Initiative Bewohner des Stadtteils über die Geschichte ihres Wohn- und Lebensumfeldes informieren und zur aktiven Mitarbeit bei der weiteren Erforschung motivieren. Zu diesem Zweck ist eine Projektwoche von 18.-23. Juli 2005 in der Sendlinger Kulturschmiede und eine mehrteilige Ausstellung zum Thema Sendling 1945 im September in Vorbereitung, außerdem werden laufend Interviews mit Zeitzeugen durchgeführt und dokumentiert und Nachforschungen in Archiven angestellt. Auf der Website der Initiative können der aktuelle Stand des Projektes eingesehen und Möglichkeiten zur Mitwirkung in Erfahrung gebracht werden. Die Initiative ist privat, überparteilich und unabhängig und ist rein ehrenamtlich betrieben.
  • Die Stadtbücherei Sendling am Harras als Filiale der Stadtbücherei München bietet neben einem Lesesaal (Tageszeitungen und Präsenzbibliothek kostenlos) wechselnde Kunstaustellungen bei freiem Eintritt und Mitgliedern gegen einen geringen Jahresbeitrag die Möglichkeit zur Ausleihe aller im Bibliotheksverbund vorhandenen Medien, neben Büchern auch Hörbücher, Videos und DVDs, CDs und MCs, Spiele, Software u.a.
  • Am Harras in der Albert-Roßhaupter-Straße 8 befindet sich auch das Stadtbereichszentrum Süd der Münchner Volkshochschule VHS mit 8 Unterrichtsräumen, Vortragssaal, Küche, Werkraum, Holzwerkstatt, EDV-Raum und Gymnastikraum. Die Volkshochschule bietet tausende von Kursen in den verschiedensten Disziplinen an und veranstaltet Vorträge und Führungen.
Telefon 089 / 74748520
  • Das Alten- und Servicezentrum (ASZ) Sendling in der Daiserstraße 37, getragen von der AWO-Betriebs-GmbH (Arbeiterwohlfahrt) kümmert sich um Belange von Senioren. Es ist ein offener Treffpunkte für die älteren Bürgerinnen und Bürger im Stadtteil. Geschultes Personal berät und informiert in allen Lebenslagen, es vermittelt Dienste und sozialpädagogische Gruppenarbeit. Außerdem werden Kurse und Veranstaltungen des Seniorenprogramms angeboten. Man kann beispielsweise Sprachen lernen, im Internet surfen, Gymnastik, Yoga oder Gehirnjogging betreiben, einen Töpfer- oder Malkurs machen und an vielfältigen kulturellen Aktivitäten teilnehmen. Angebote für "junge Alte" sind ebenso im Programm wie generationenübergreifende Aktionen, Ausstellungen oder kulturübergreifende Kommunikation zwischen älteren Menschen unterschiedlicher Nationalität. Auch ein gemeinsamer Mittagstisch wird angeboten.

Kinder und Jugendliche allgemein

Das SBZ ist täglich außer an Wochenenden geöffnet.
  • Ebenfalls in Trägerschaft des KJR befindet sich der Jugendtreff Pullacher Platz in der Dietramszeller Straße 9. Jede/r zwischen 6 bis 16 Jahren kann seine Freizeit im Jugendtreff mit vielen Spielmöglichkeiten selbst gestalten. Ab 16 Jahren besteht die Möglichkeit ehrenamtlich tätig zu werden.
Der Jugendtreff ist geöffnet Di-Fr von 13-21 Uhr und samstags von 13-17 Uhr.
Die Ansprechpartnerin Dorothea Wolff ist erreichbar unter Telefon 089 / 7232310 oder per E-Mail unter pullacher.platz@kjr-m.de.
  • Das Mütterzentrum Sendling in der Brudermühlstraße 42 ist eine 1985 gegründete Selbsthilfeeinrichtung. Herzstück der Organisation ist der offene Treffpunkt im Café, wo Mütter, Väter und Großeltern verschiedener Nationalitäten in Ruhe frühstücken, sich austauschen und Kontakte knüpfen können, während die Kinder im Spielzimmer gleichaltrige Spielkameraden finden und kostenfrei betreut werden. Außerdem werden Kurse, Beratungen und Gruppen, sowie ein wechselndes Programm mit Vorträgen und Veranstaltungen angeboten. Selbstverständlich sind auch entwicklungsverzögerte oder behinderte Kinder herzlich willkommen.
Öffnungszeiten Büro: Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
Öffnungszeiten Cafe: Montag bis Donnerstag 9.30 bis 12 Uhr, Dienstag bis Donnerstag 15 bis 17.30 Uhr.
Telefon 089 / 777744, E-mail: muetterzentrum.sendling@freenet.de

Jugend(sub-)kultur

Aus Sendling stammen die Rap-Künstler G-hammer und J.raff, die beide auch Mitglieder des HipHop-Labels JustizMusik sind. Ihre Texte spiegeln zum Teil alltägliche Missstände des Viertels wieder, drehen sich aber auch um Spott über andere Künstler oder Partys, stellenweise enthalten sie auch obszöne Bemerkungen. In den meisten Songs geht es um Geld und "Dissen". In der Szene stehen sich JustizMusik und AggroGrünwald feindselig gegenüber. Indizierungen gab es von Seiten öffentlich-rechtlicher Institute noch nicht, aber JustizMusik entfernte freiwillig einen Track aus dem Internet, der sich gegen Dr. Sangan richtete. Der Song "Westendschlampe" konnte wegen seiner fortgeschrittenen Verbreitung im Internet nicht mehr zurückgezogen werden. Angeblich zog sich Dr. Sangan nach Bekanntwerden dieses Tracks aus der Rapszene zurück. Das aktuelle Album von JustizMusik heißt Das Urteil und kann von MyspaceW Justizmusik gratis heruntergeladen werden.

Kinderbetreuung und Kindergärten

  • Der Kindergarten Kinderkreis Sendling e.V. in der Danklstraße 34 ist der älteste (1972) Initiativkindergarten des Bezirks und staatlich anerkannt.
  • Der Kindergarten St. Achaz in der Fallstraße 13 in Mittersendling ist eine katholische Kindertagesstätte für Kinder von 3 - 6 Jahre.
  • Direkt am Eingang zum Westpark (Welserstraße 37) ist der Eltern-Initiativ-Kindergarten Die Schmuddelkinder e.V. gelegen.

Schulen

Bezeichnung Anschrift Telefon Weblink
Grundschule Gotzinger Platz 1 089 74664140
--
Grundschule Implerstraße 35 089 74790112
--
Grundschule Plinganserstraße 28 089 764086
--
Grundschule Pfeuferstraße
--
Mittelschule Gotzinger Platz 1 089 74664160
--
Mittelschule Implerstraße 35 089 74790111
Hauptschule an der Implerstraße
Maria-Probst-Realschule Gotzinger Platz 1 a 089 774851
Städtische Maria-Probst-Realschule
Neuhof-Realschule Steinerstraße 16 089 72448330
neuhof-Schulen
Dante-Gymnasium Wackersberger Straße 61 089 233-43300
Dante-Gymnasium München
Klenze-Gymnasium Wackersberger Straße 59 089 233-43360
Klenze-Gymnasium München
Neuhof-Gymnasium Steinerstraße 16 089 72448330
Neuhof-Gymnasium München
Städtische Berufsschule für den Einzelhandel Lindwurmstraße 90 089 233-43300
Städtische Berufsschule für den Einzelhandel
Städtische Robert-Bosch-Fachoberschule für Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege Lindwurmstraße 90 089 233-43360
Städtische Robert-Bosch-Fachoberschule für Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege
Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule für Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege München Lindwurmstraße 90 089 233-32536
Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule für Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege
Japanische Internationale Schule Bleyerstraße 4 089 748573
Japanische Internationale Schule München
Französischer Kindergarten, Grundschule und Gymnasium Jean Renoir Berlepschstraße 3 089 7212438
Jean Renoir, Kindergarten und Grundschule Lycee Jean Renoir, Gymnasium
Montessori-Schule der Aktion Sonnenschein e. V., Außenstelle Reutberger Straße Reutberger Straße 10 089 777997
Seite der Aktion Sonnenschein e. V. (Baustelle)

Sportstätten und Vereine

  • Das Südbad in der Valleystraße 37 ist ein städtisches Hallenbad.
  • Den Damen-Schwimm-Verein München e. V. gibt es bereits seit 1903, Sitz der Geschäftsstelle ist die Thalkirchner Straße 153 in 81371 München. Der Verein bietet Gruppen für Breitensport, Erwachsenenschwimmen, Jubiläumsdamen/Isarnixen, Sportmannschaften, Wassergymnastik und Aquaball, trainiert wird in den in den Schwimmhallen verschiedener Schulen des Bezirks und in weiteren Bädern im gesamten Stadtgebiet.
  • Der Verein SCW München Triathlon e.V., eine Abteilung der SC Wasserfreunde München e.V., hat nicht nur einen deutschen Duathlonmeister, sondern auch eine ganze Menge Ironman bzw. Ironwoman im Team.
  • Vom MRRC München, Bayerns größtem Triathlonverein, treffen sich die Triathleten im Sommerhalbjahr jedes Wochenende am Luise-Kiesselbach-Platz, um zum Radtraining aufzubrechen. Weiteres Trainingsangebot gibt es in mehreren anderen Münchner Stadtteilen.
  • Der HC Wacker München e.V. mit den Abteilungen Hockey und Tennis wurde 1911 gegründet. Gespielt wird auf der eigenen Anlage neben der Bezirkssportanlage (Demleitnerstraße 4, 81371 München). Neben einem Kunst- und einem Naturrasenplatz für Hockey stehen 6 Tennissandplätze und eine Tennishalle mit 3 Plätzen zur Verfügung. Die ersten Mannschaften der Hockeyherren und Hockeydamen spielen jeweils in der 2. Feldhockeybundesliga. Die Hockeyjugend gehört mit knapp 300 aktiven Spielern zu den größten Nachwuchsabteilungen bundesweit.
  • Die Bezirkssportanlage Untersendling in der Demleitnerstraße 2 wird nicht nur von den Schulen der Umgebung, sondern auch von verschiedenen Vereinen genutzt.
  • Der FFC Wacker München 99 e.V. ist aus der Abteilung Frauenfußball des FC Wacker hervorgegangen und besteht seit 1999 als eigenständiger Verein, die 1. Mannschaft des Vereins spielt seit der Saison 2004 in der 2. Frauen-Bundesliga. Spielstätte ist die Bezirkssportanlage Untersendling.
  • Der FC Wacker München e.V. ist ein traditionsreicher Fußballverein (Gründung 1903 als FC Isaria, nach mehreren Umbenennungen seit 1920 FC Wacker, Deutscher Vizemeister 1922).
  • Die Freie Turnerschaft München Süd e.V. bietet seit 1893 ein umfangreiches Programm aus Sport, Kultur und Freizeitgestaltung für alle Altersstufen. Außer diversen Sportarten bietet der Verein auch eine Theatergruppe, die seit 1987 als Sendlinger Bauernbühne firmiert. Trainiert und geprobt wird in vereinseigenen Anlagen, im Südbad und in verschiedenen Sportstätten des Bezirks und der restlichen Stadt.
  • Die Gruppen der Sportgemeinschaft München 2000 (seit Dezember 1999, Geschäftsstelle: Josef-Lutz-Weg 7, 81371 München) trainieren Indoorsportarten (allgemeines Fitnesstraining, Badminton, Basketball, Fußball, Tischtennis und Volleyball) ganzjährig: für Kinder und Schüler in der Carl-von-Linde-Realschule, Ridlerstraße 26, 80339 München (im Nachbarbezirk Schwanthalerhöhe), für Jugend und Erwachsene in der Maria-Probst-Realschule, Gotzinger Platz 1a, 81371 München. Von Frühjahr bis Herbst bietet der Verein ein vielfältiges Outdoor-Programm (Bergsteigen, Kajak, Mountainbiken, Windsurfen, Schwimmen und Tennis), im Winter gibt es Gruppen für Ski, Snowboard und Langlauf.
  • Die Abteilung Sendling der Sudetendeutschen Turnerschaft München e.V. bietet in verschiedenen Schulen des Bezirks für alle Altersstufen Trainingsgruppen für gesundheits-orientierten Freizeitsport an. Schwerpunktbereiche sind: Kinder, Volleyball, Gymnastik, Turnen, Aerobic, Senioren, Freizeit (Wandern, Kegeln) und QiGong.
  • Der FC Sendling-70 ist eine junge Hobbyfußballmannschaft mit starker emotionaler Bindung an die Sendlinger Heimat. Seit der Gründung 2003 wird in der Royal Bavarian Liga gespielt. Die Zahl 70 im Vereinsnamen leitet sich ab von der alten Postleitzahl für Sendling.

Hotels und Gastronomie

Hotels

Gastronomie

Gaststätte Großmarkthalle

Sonstiges

Bioläden

Sympathischer genossenschaftlicher Laden mit Vollsortiment auf ehemaligem Bauernhof gegenüber der alten Pfarrkirche St. Margaret.
  • Bioladen Hollerbusch
Alteingesessener Bioladen. Uriges Öko-Flair.
Passauerstraße 183, 81369 München, Tel: 089 / 72449160, Fax: 089 / 724491619,
Produkte/Angebot: Rund 8.000 Artikel, Vollsortiment aus kontrolliert biologischem Anbau. Fleisch, Wurst, Käse, Backwaren, Obst, Gemüse, Trockensortiment, Feinkost, Getränke, Drogeriewaren und Naturkosmetik. Snack-Bar.
Öffnungszeiten: Mo.-Sa. 8-20 Uhr

Flohmärkte

Lerncoaching

Videotheken

Waschsalons

  • SB-Waschcenter und Textilreinigung Lindwurmstraße 124. Öffnungszeiten täglich 7-23 Uhr, mit Geldwechsel-, Kaffee-, Getränke- und Snackautomat, Internet/W-LAN und Flipper, dezente Musik (Radio Arabella). Ein moderner Waschsalon mit freundlichem Betreiber und einer sehr netten und hilfsbereiten Dame in der Reinigung.

Siehe auch

Die Straßennamen in Sendling (Stadtbezirk 6) sind in diesem Artikel erfasst.

Anwaltskanzleien

Weblinks

Am Gotzinger Platz, im Hintergrund die Türme von St. Korbinian
  1. Kulturreferat München Literaturliste zum Stadtbezirk 6
  2. Private Seite Detaillierte Geschichte Sendlings zwischen 1618 und 1856
  3. Einhornmagie Wappen und Geschlecht der Sentlinger
  4. Süddeutsche Zeitung Reportage über die Valleystraße
  5. Süddeutsche Zeitung Kurzportrait Sendlings
  6. Sendlinger Anzeiger Wöchentlich erscheinender Stadtteilanzeiger mit Berichten und Terminen
  7. Freiwillige Feuerwehr München, Abteilung Sendling Ausführliche Seite zur Geschichte und Gegenwart der Feuerwehr in Sendling
  8. Münchner Biotope: Friedhof Sendling
  9. Springbrunnen in Sendling
  10. Alles über die Großmarkthalle


Wikipedia.png Sendling ist von überregionaler Relevanz.

Informationen von überregionaler Bedeutung können bei Wikipedia unter Sendling gefunden werden.