Neutronic

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Neutronic war bis 2008 ein deutschlandweit bekannter Techno-Plattenladen und Clubwear-Laden in München sowie ein wichtiger Kommunikationspunkt der Münchner Techno-Szene.

Der Neutronic befand sich zunächst in der Occamstraße 15B und später in der Feilitzschstraße 15, und war damit in den 1990er und frühen 2000er Jahren Teil der "Techno-Meile" um die Münchner Freiheit, zu der auch die Techno-Plattenläden Recordstore, Container Records (später Parasound) und Delirium Records, sowie weitere Clubwear-Läden wie das Flip oder das Rag Republic gehörten. Der Neutronic bot neben Vinyl und der sogenannten Clubwear-Mode auch weitere Produkte wie DJ-Equipment und Energy-Drinks an, und stellte somit eine Art "Gemischtwarenladen für Technokultur" der neunziger Jahre dar.

Der Plattenladen galt insbesondere als Kommunikationspunkt um das Münchner elektronische Label Kosmo Records. So waren im Neutronic häufig Münchner DJ-Grössen wie Tom Novy, DJ Tomcraft oder Housepunk Dirk zu sehen, aber auch erfolgreiche Musiker des Labels aus anderen Teilen Deutschlands und Europas wie Phil Fuldner, Da Hool oder Moguai.

Der Neutronic erhielt im Jahr 2000 die Auszeichnung German Dance Award 2000 als bester Recordstore.

Im Jahr 2008 schloss der Neutronic, wie vor ihm bereits alle anderen Techno-Plattenläden an der Münchner Freiheit zwischen Anfang und Mitte der 2000er Jahre.

Weblinks

Siehe auch