Chuck Herrmann

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang "Chuck" Herrmann (* 1941 in Holzkirchen) ist Musiker, Radiomoderator und vermutlich der dienstälteste DJ im Großraum München. Den Spitznamen gab er sich in Anlehnung an sein Idol Chuck BerryW.

Biografie

Herrmann legte erstmals 1957 in einem Holzkirchener Café auf. 1962 gründete er eine Rock ’n’ RollW-Band. 1963 kündigte er seinen Job als Steuersachbearbeiter im Holzkirchener Rathaus und war ab dann erfolgreich als CountryW-Sänger in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Italien unterwegs.[1] Er tourte durch US-Army-Clubs, spielte in Nipso Brantners Band "Swinging Cowboy" und gründete schließlich die erfolgreiche Band Chuck Herrmann and Honky Tonk. Seit 1994 arbeitet er nur noch als DJ und ist seit 1969 mit einer mobilen Disco unterwegs.

Seit dem 3. Dezember 1972 veranstaltet er sonntäglich die "Fifties Record Hop"-Veranstaltungen für Rock ’n’ Roll-, Boogie- und Swing-Fans. Bereits 1976 legte er im damaligen Pop Club und im Cadillac Salsa aus. Als "Salsa-König" geläufig, legt er unter anderem immer noch regelmäßig im Night Club des Hotels Bayerischer Hof und im Salsa-Club der Max Emanuel Brauerei auf.

Herrmann ist auch als Radiomoderator tätig, früher auch beim AFN Munich, dann bei der Jazz Welle Plus und heute noch einmal im Monat bei Lora München.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. DJ Chuck Herrmann "Schwabing wird wieder boomen", SZ, 17. Mai 2010.
  2. Salsa-DJ Chuck Herrmann (Bayern) in München, salsa.by.