Chiemgaustraße

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Chiemgaustraße ist ein Teil des Mittleren Ringes (Bundesstraße B2R), die in Ost-West-Richtung verläuft und durchgängig vierspurig (2 x 2 Fahrspuren) ausgebaut ist, ihre Länge beträgt ca. 2.100 m.

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Straße verläuft von der Tegernseer Landstraße (E 54) im Westen (Stadtteil Obergiesing) zum Innsbrucker Ring im Stadtteil Ramersdorf im Osten.

Am Sankt-Quirin-Platz in Obergiesing beginnt die Chiemgaustraße an einer scharfen Kurve, nach einem Knick der Tegernseer Landstraße, d.h. von Südosten nach Westen. Sie quert zunächst die Tegernseer Landstraße oberirdisch und führt anschließend nach Osten hin in einer leichten RechtskurveIn der umgekehrten Richtung befindet sich etwa 30 Meter vor dem St.-Quirin-Platz eine Abfahrt zur Tegernseer Landstraße. Nach ca. 400 m geradliniger Führung bis zur Kreuzung Sintpertstraße/Sachranger Straße erfährt sie eine sehr leichte Linkskurve und nach weiteren 300 m kommt es zur Kreuzung mit der Schwanseestraße. Etwa 40 m dahinter fällt sie etwas ab, da die S-Bahn-Strecke (S5/S6) hier die Chiemgaustraße überquert.

Blick nach Westen zur Unterführung (östl.)

Diese Unterführung in Stahlbaukonstruktion ist recht alt und hat einen Höhenbeschränkung von 3,50 m. Hier gibt es einen sehr schmalen Fußweg und keine Radwege bzw. kombinierte Fuß-/Radwege. Der Fußweg erlaubt es kaum, einander zu passieren. Unmittelbar nach der Unterführung beginnt eine Steigung auf ca. 20 Höhenmeter. Etwa 200 m weiter gibt es ab der Görzer Straße eine langgezogene Linkskurve. Nach ca. 500 m Länge kreuzt die Chiemgaustraße die Balanstraße im Stadtteil Ramersdorf. Die Strecke zwischen der Brücke und der letztgenannten Kreuzung beträgt 400 m.

Der restliche Straßenabschnitt bis zur Rosenheimer Straße ist ca. 1100 m lang. Am östlichen Ende besteht - in Fahrtrichtung links gesehen - eine Abzweigung in die Rosenheimer Straße, die hier beginnt. In Fahrtrichtung rechts befindet sich die Auffahrt zur Autobahn A 8. Diese letzten 50 m der Fahrspuren sind baulich getrennt.

Abzweigungen[Bearbeiten]

Blick auf die Kurve Görzer Straße/Rosenheimer Straße. (östl.)
Blick auf die Kreuzung Rosenheimer Straße/A 8 (östl.)

-beginnend im Anschluss an den St.-Quirin-Platz -

Nördlich[Bearbeiten]

Südlich[Bearbeiten]

Bauliche Trennungen[Bearbeiten]

Im Straßenverlauf finden sich folgende bauliche Trennungen der Fahrbahnen:

  • St.-Quirin-Platz/Tegernseer Landstraße
  • Unterführung der S-Bahn auf ca. 10 m
  • ca. 50 m vor der Rosenheimer Straße / A 8

Lichtsignalanlagen[Bearbeiten]

(von West nach Ost)

LSA Chiemgaustr./Görzer Str.

Es gibt sechs Lichtzeichenanlagen (Ampeln) für Fahrzeuge und Fußgänger:

  • Kreuzung Tegernseer Landstraße
  • Kreuzung Traunsteiner Straße
  • Kreuzung Pöllatstrasse, Schloss-Berg-Straße
  • Kreuzung Schwanseestraße
  • Kreuzung Balanstraße
  • Kreuzung Görzer Straße
  • Kreuzung Rosenheimer Straße

Größere ansässige Unternehmen und Institutionen[Bearbeiten]

-beginnend mit der kleinsten Hausnummer-

  • Polizeiinspektion 23, Chiemgaustr. 2 (zuständig für den gesamten Straßenzug)
  • Philippuskirche München, Chiemgaustr. 7
  • Waschsalon schnell & sauber, Chiemgaustr. 54 /Ecke Scharfreiterplatz (gelegen zwischen Tegernseer Landstrasse u. Schwanseestrasse) (SB-Münzwaschsalon mit 18 Waschmaschinen a 6 Kg + 2 große Waschmaschinen a 12 Kg + Schleudern + 10 schnelle Trockner + 1 Mangel. Täglich 6.00 bis 23.00 Uhr geöffnet)
  • Penny-Markt (Supermarkt), Chiemgaustr. 52-54 (Nähe Neuschwansteinplatz)
  • DRK-Suchdienst (Team 22), Chiemgaustr. 109 [1]
  • ÖMV (Tankstelle), Chiemgaustrasse 113 [2]
  • SWISS Training (Fitness), Chiemgaustr. 148
  • Vinzenzmurr (Metzgereikette), Chiemgaustr. 166
  • Appartement-Hotel, Chiemgaustr. 187
  • Monte Video (Videoverleih), Chiemgaustr. 187
  • Burger King, Chiemgaustr. 214 (mit Drive-Through)

ÖPNV[Bearbeiten]

  • MVG-
  • Stadtbus-Linien 144, 145, 139, ...
  • U-Bahn U4 (St.-Quirin-Platz)

Sonstiges[Bearbeiten]

An der Kreuzung Schwanseestraße verlaufen intakte, aber kaum genutzte Schienen der Straßenbahn in die Chiemgaustraße. Die Schienen verlassen die Straße in der Aschauer Straße, wo sie weiter zur ehemaligen Straßenbahn- und Omnibus-Hauptwerkstätte der Münchner Verkehrsgesellschaft, dem heutigen MVG-Museum in der Ständlerstraße verlaufen. Westlich der Balanstraße ist die Chiemgaustraße dicht bebaut, vor allem mit Mehrfamilienhäusern und einigen Bürogebäuden. Östlich der Balanstraße besteht eine Mischbebauung. Nach Süden hin befinden sich ab hier über eine Länge von mehreren hundert Meter städtische Sportplätze.

Die Straße ist über die gesamte Länge rechts und links von Bäumen gesäumt. Mit Ausnahme der S-Bahn-Unterführung gibt es in beiden Fahrtrichtungen Radwege. Es gibt keinerlei Lärmschutzwälle.

Die (kleinen) Plätze, die sich an der Chiemgaustraße befinden sind:

Die Hausnummern sind für 2 bis 214 (südlich) und 1 bis 201 (nördlich) vergeben. Dabei gehören die Nummern von 2 bis 104 (gerade) und von 7 bis 103 (ungerade) zu Obergiesing. Die Hausnummern von 109 bis 201 (ungerade) und von 114 bis 214 (gerade) gehören zu Ramersdorf-Perlach. Die Postleitzahl ist durchgängig 81549.

Kunst im öffentlichen Raum oder Sehenswürdigkeiten sind hier nicht zu finden. Die einzige Grünanlage direkt an der Chiemgaustraße befindet sich zwischen der Hohenaschauer Straße und der Rosenheimer Straße am nördlichen Rand der Straße. Gemütlichkeit und Ruhe wird allerdings nicht geboten. Der einzige Taxistand befindet sich an der Kreuzung Balanstraße.

Der Name bezieht sich auf eine historisch-kulturelle Landschaft in Südost-Oberbayern. Mehrere Straßen und Wege, die von der Mitte der Chiemgaustraße abzweigen, sind nach geographischen Objekten im Chiemgau benannt.

Lage[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]