Bairisch-Lexikon R

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag de-bayern lozenge.png

Bairisch-Lexikon: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Zur Übersicht


  • Ramme = grob unhöflicher Mensch; (Nasen)Popel
  • randn = sich bemühen
  • Ratschkatl, Ratschn (Subs.) = (in erster Linie) Weibspersonen, die der Tätigkeit des ratschns nachgehen
  • ratschn (Verb) = sich längere Zeit unterhalten,
  • reab'en, (Verb/Adv.)
  • rean = weinen
  • Reherl = Pfifferling
  • Reibadatsche = Kartoffelpuffer
  • ren = reden, remaraweng = unterhalten wir uns
  • Rennschelln = Backpfeife, nach der der Getroffene erstmal 5 m rennt, bevor er fällt
  • Ribisl = Johannesbeeren
  • rogl = locker (Beispiel: "Mei, Dei Guglhupf is ollawei so schee rogl, den muaß ma goa ned eidaucha!")
  • Rotznasn, -leffe = ungehöriges, freches Kind
  • Rouba = Erdbeere (Rotbeere)
  • Ruach = gieriger Mensch (neg.)
  • rucka, ruckn = rutschen
  • Rengschbuag = Regensburg