Bairisch-Lexikon H

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag de-bayern lozenge.png

Bairisch-Lexikon: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Zur Übersicht


  • Hallodri, (Subs.) = leichtfertiger Kerl
  • ham = haben
  • Hamperer = geringschätzige Bezeichnung für Menschen (früher ziehende Leute)
  • hantig = bitter, scharf
  • Haube = vierthöchste Karte beim Wattn
  • Hawediere = Ich habe die Ehre (Begrüßungsformel)
  • Hax, pl. Haxn = Bein
  • Hebbin = Kröte
  • Heiboinpress = Heuballenpresse (Landwirtschaftliches Gerät)
  • hei(n)d = heute
  • Heigeign = lange, schlaksige Frau
  • Heisl (Häusl) = Toilette, Abort (siehe auch Bedürfnisanstalten)
  • Heita = Pferd
  • Hemad = Hemd
  • Hena, pl. ebenso: Hena = Huhn, Henne
  • Henkelprobe = Test für die Bieraufnahmefähigkeit eines Trinkers
  • hiasige(r) = ortsansässige(r)
  • hihaun = umwerfen (highaut = geworfen)
  • Hirnbatzl
  • Hoaschdeng = Heimstetten bei München
  • Hoibe = ein halbe-Liter-Glas Bier
  • hoit = halt
  • Hoawa = Heidelbeeren
  • Hoogl = Hagel
  • Hoppala = Hoppla
  • Hosn = Hose
  • Houchzn = Kante, kleine steile Erhöhung
  • Hoagart'n = gemütlicher Abend mit Musik, Gesang, Gedichten und Amüsantem
  • Hoiz = Holz, Wald
  • Hoamad = Heimat
  • Hois = Hals
  • hunzn = ärgern
  • hutschn = schaukeln