Bairisch-Lexikon

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag de-bayern lozenge.png

Damit das gesprochene Bairisch im Zeitalter sprachlicher Gleichmacherei nicht ausstirbt, wurde im München-Wiki damit begonnen, ein Bairisch-Lexikon anzulegen. Wer einen mundartlichen Ausdruck weiß, den er der Nachwelt erhalten will, trage diesen bitte samt Bedeutung unter dem entsprechenden Buchstaben ein. - Und wenn's nicht allzuviel Mühe macht, bitte nicht ans Ende setzen, sondern da einsortieren, wo er im ABC hingehört. Wir danken!

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Die Sprachregulierung

Irgendwann hat mal ein Fürst festgelegt, dass bairisch nur auf Hochdeutsch zu schreiben sei,: also bayerisch. Seither müssen alle Bairischen Veranstaltungen etc. oder, je nachdem wo sie gerade sind, alle boarischn Sochn als Bayerische…XYZg verunstaltet werden. Bitte an alle Baiern, viel-, vielmals um Verzeihung. (Postskriptum: es war Ludwig I., 1825)

Deutschlandweit gibt es 20 große Dialekträume. Am Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas in Marburg sind sie alle registriert. Eine Veränderung des Sprachgebrauchs kam mit der Einführung des Radios in den 1920er/1930er Jahren. Spätestens als in den 1960er Jahren mit "Sputnik-Schock" und "Bildungskatastrophe" der TV und die Globalisierung an Fahrt in die Wohnstuben aufnahm und Gymnasien in allen Landkreisen aufmachten, wurde jegliche Mundart oft mit niedrigem Bildungsniveau gleich gesetzt. Die Kinder sollten Hochdeutsch lernen und Englisch, um in der "heutigen" Welt besser bestehen zu können.

Siehe auch

Filme

  • Das große Sprachensterben. (Bei 3sat. Mit den Idiomen verschwindet auch Wissen über Kulturen. 6500 Sprachen gibt es weltweit - noch, denn Mobilität und Mehrsprachigkeit lassen immer mehr von ihnen aussterben.)

Weblinks

Literatur