Alabamahalle (1984–2008)

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die heutige Alabamahalle, vom Namen her Nachfolgerin der Alabamahalle (Am Hart), entstand 1984 aus der Panzerhalle und befand sich lange Jahre in den ehemaligen Instandsetzungshallen der früheren Funkkaserne in der Domagkstraße und ist bekannt für die an Wochenenden stattfindenden Schlager- und Charts-Parties. Sie ist im Januar 2008 umgezogen in die Friedenstraße 10, in die Räumlichkeiten des ehemaligen Palacio 2 auf dem Optimolgelände.

Vor allem wegen des pauschal zu zahlenden Eintrittspreises inklusive freier Getränke (in der Nacht von Freitag auf Samstag nur bis 2 Uhr geltend, Flatrate-PartyW) gelten die Veranstaltungen der Alabamahalle eher als Abschlepp- und Alkoholexzessparties, bei denen bei zeitweise veranstalteten Events schonmal die T-Shirts von der Bühne fallen.

Weblinks